• 2.800
    Magazine
  • Aktuelle
    Ausgabe
  • Frei Haus
    Inland
  • Täglich kündigen
    Täglich wechseln
  • Geld zurück
    Garantie!

Burda Plus Abo

Porträt von Burda Plus

Die Zeitschrift Burda Plus erscheint seit 2004 und versteht sich als Ergänzung zur Burda Style. Da das Magazin jeweils halbjährlich erscheint, werden jeweils die neuen Trends für die Sommer– bzw. Wintersaison zusammengestellt und präsentiert.

Welche Inhalte bietet Burda Plus?

Burda Plus widmet sich dem Bereich Mode, wobei es sich nahezu ausschließlich um Modelle handelt, die sich nachnähen lassen. Entsprechend enthält die Zeitschrift jede Menge Schnittmuster und Anleitungen, gibt jedoch auch Kaufempfehlungen und widmet sich einzelnen Marken und Herstellern. Kennzeichnend ist dabei, dass nicht allein dem grassierenden Schlankheitswahn in der Modewelt Rechnung getragen wird, sondern viele der Schnitte auch für größere Größen geeignet sind. In jeder Ausgabe widmet sich die Redaktion bestimmten Schwerpunktthemen wie Kleidern, Weihnachtsmode, City–Chic oder auch romantischer Mode, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wer sollte Burda Plus lesen?

Die Zeitschrift Burda Plus teilt sich die Zielgruppe mit der monatlich erscheinenden Burda Style, wendet sich jedoch auch an Frauen mit Kleidergrößen jenseits der 38. Nach Angaben des Verlags liegt die Druckauflage jeweils bei rund 50.000 Exemplaren.

Das Besondere an Burda Plus

Besonders an Burda Plus ist der Fokus auf Frauen mit größeren Konfektionsgrößen, die sonst selten in den Mode– und Nähzeitschriften vertreten sind.

  • erscheint seit 2004
  • Mode für Frauen mit größeren Konfektionsgrößen
  • Mix aus Schnitten und Kaufempfehlungen

Der Verlag hinter Burda Plus

Die Zeitschrift Burda Plus trägt ihren Verlag bereits im Namen. Bei Hubert Burda Media handelt es sich um eine der einflussreichsten deutschen Verlagsgruppen, die neben einer Reihe von Handarbeitszeitschriften auch den Focus sowie die Bunte herausgibt. Darüber hinaus erscheint auch der Playboy bei dem Offenburger Unternehmen.

Alternativen zu Burda Plus

Burda Plus gehört zu den bekanntesten Titeln aus dem Bereich der Handarbeiten Zeitschriften. In diesem Bereich eignen sich unter anderem die Anna, die Brigitte Kreativ oder auch das englischsprachige Strickmagazin Knitters Magazine.

halbjährlich
6,20 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Erst lesen, dann zahlen
Andere Lieferadresse

Burda Plus Abo

4,17 aus 6 Bewertungen 4,17 aus 6 Bewertungen 4,17 aus 6 Bewertungen 4,17 aus 6 Bewertungen 6
halbjährlich  |  6,20 je Heft  | ­ Lieferbeginn:

  •  täglich kündbar
  •  frei Haus
12,40
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
12,40

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von Burda Plus

    Die Zeitschrift Burda Plus erscheint seit 2004 und versteht sich als Ergänzung zur Burda Style. Da das Magazin jeweils halbjährlich erscheint, werden jeweils die neuen Trends für die Sommer– bzw. Wintersaison zusammengestellt und präsentiert.

    Welche Inhalte bietet Burda Plus?

    Burda Plus widmet sich dem Bereich Mode, wobei es sich nahezu ausschließlich um Modelle handelt, die sich nachnähen lassen. Entsprechend enthält die Zeitschrift jede Menge Schnittmuster und Anleitungen, gibt jedoch auch Kaufempfehlungen und widmet sich einzelnen Marken und Herstellern. Kennzeichnend ist dabei, dass nicht allein dem grassierenden Schlankheitswahn in der Modewelt Rechnung getragen wird, sondern viele der Schnitte auch für größere Größen geeignet sind. In jeder Ausgabe widmet sich die Redaktion bestimmten Schwerpunktthemen wie Kleidern, Weihnachtsmode, City–Chic oder auch romantischer Mode, um nur einige Beispiele zu nennen.

    Wer sollte Burda Plus lesen?

    Die Zeitschrift Burda Plus teilt sich die Zielgruppe mit der monatlich erscheinenden Burda Style, wendet sich jedoch auch an Frauen mit Kleidergrößen jenseits der 38. Nach Angaben des Verlags liegt die Druckauflage jeweils bei rund 50.000 Exemplaren.

    Das Besondere an Burda Plus

    Besonders an Burda Plus ist der Fokus auf Frauen mit größeren Konfektionsgrößen, die sonst selten in den Mode– und Nähzeitschriften vertreten sind.

    • erscheint seit 2004
    • Mode für Frauen mit größeren Konfektionsgrößen
    • Mix aus Schnitten und Kaufempfehlungen

    Der Verlag hinter Burda Plus

    Die Zeitschrift Burda Plus trägt ihren Verlag bereits im Namen. Bei Hubert Burda Media handelt es sich um eine der einflussreichsten deutschen Verlagsgruppen, die neben einer Reihe von Handarbeitszeitschriften auch den Focus sowie die Bunte herausgibt. Darüber hinaus erscheint auch der Playboy bei dem Offenburger Unternehmen.

    Alternativen zu Burda Plus

    Burda Plus gehört zu den bekanntesten Titeln aus dem Bereich der Handarbeiten Zeitschriften. In diesem Bereich eignen sich unter anderem die Anna, die Brigitte Kreativ oder auch das englischsprachige Strickmagazin Knitters Magazine.

Handmade Kultur Magazin
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Stricken for you
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Stricktrends
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Burda Style
20) 20) 20) 20) 20)
Zum Angebot
Ottobre Kids
14) 14) 14) 14) 14)
Zum Angebot
Ottobre Kids + Woman
15) 15) 15) 15) 15)
Zum Angebot
Ratgeber Magazin - Frau und Familie
5) 5) 5) 5) 5)
Zum Angebot
Simply Häkeln
14) 14) 14) 14) 14)
Zum Angebot