Architectural Record Abo

Architectural-Record-Abo

Porträt von Architectural Record

Architektur ist Kultur. Ist Design. Ist Bewegung. Ist Technik. Ist Leidenschaft. Ist Kunst.
In den 125 Jahren ihres Bestehens hat Architectural Record kontinuierlich Architekten, Innenarchitekten, Ingenieure und Designfachleute vorgestellt, die bemerkenswerte architektonische Arbeiten in der globalen Landschaft erschaffen haben.

Welche Inhalte bietet Architectural Record?

Nachrichten, Kommentare, Kritiken und Weiterbildung umreißen den Inhalt des Hefts, das mit seinen hochglänzenden, qualitativ hochwertigen und inspirierenden Fotos auch einer breiten, fachfremden Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Mit dem Design Vanguard, den das amerikanische Monatsmagazin 2000 startete, bringt Architectural Record ein jährliches Feature heraus, in dem neue Praktiken aus der ganzen Welt vorgestellt werden, die erfinderische Ansätze zur Gestaltung der gebauten Umwelt demonstrieren.

Wer sollte Architectural Record lesen?

Die enge Beziehung zum American Institute of Architects (AIA) bildet die Leserschaft der Architekten, Designer und Ingenieure ziemlich genau ab. Gleichzeitig ist das Magazin ein wunderschönes Heft für große Träume.

Das Besondere an Architectural Records

Im Jahr 2014 startete das Magazin das Programm „Women in Architecture Forum and Awards“, „um Pionierinnen zu identifizieren, die die Grenzen von Innovation und Kreativität im Design erweitern“. Jedes Jahr werden fünf Preisträgerinnen in die Kategorien Design Leader, New Generation Leader, Innovator, Activist und Educator eingeteilt.

  • eine umfassende Inspirationsquelle für Architekten
  • mit der Erfahrung von 125 Jahren Architektur
  • Architectural Records erscheint monatlich mit einer Gesamtauflage von über 90.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter Architectural Records

Gegründet wurde dieses hochwertige Magazin im Jahr 1891. Heute heißt das Unternehmen BNP Media, dessen Redaktion sich in Manhattan im Empire State Building befindet. Chefredakteurin ist Cathleen McGuigan.

Alternativen zu Architectural Records

Architectural Records finden Sie in der Kategorie der Architekturzeitschriften. In dieser Kategorie lohnt sich ein Blick in die AIT, die monatlich architektonische Schwerpunkte setzt. Zeitgenössische Architektur finden Sie in der österreichischen Architektur aktuell. Die xia Intelligente Architektur liefert, was der Titel verspricht.

Architectural-Record-Abo
monatlich
12,10 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Architektur ist Kultur. Ist Design. Ist Bewegung. Ist Technik. Ist Leidenschaft. Ist Kunst. In den 125 Jahren ihres Bestehens hat Architectural Record kontinuierlich Architekten, ... Mehr lesen

Architectural Record Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich • 12,10 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
145,20
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
145,20
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 145,20 133,10 12,10 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Architectural Record

Architektur ist Kultur. Ist Design. Ist Bewegung. Ist Technik. Ist Leidenschaft. Ist Kunst.
In den 125 Jahren ihres Bestehens hat Architectural Record kontinuierlich Architekten, Innenarchitekten, Ingenieure und Designfachleute vorgestellt, die bemerkenswerte architektonische Arbeiten in der globalen Landschaft erschaffen haben.

Welche Inhalte bietet Architectural Record?

Nachrichten, Kommentare, Kritiken und Weiterbildung umreißen den Inhalt des Hefts, das mit seinen hochglänzenden, qualitativ hochwertigen und inspirierenden Fotos auch einer breiten, fachfremden Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Mit dem Design Vanguard, den das amerikanische Monatsmagazin 2000 startete, bringt Architectural Record ein jährliches Feature heraus, in dem neue Praktiken aus der ganzen Welt vorgestellt werden, die erfinderische Ansätze zur Gestaltung der gebauten Umwelt demonstrieren.

Wer sollte Architectural Record lesen?

Die enge Beziehung zum American Institute of Architects (AIA) bildet die Leserschaft der Architekten, Designer und Ingenieure ziemlich genau ab. Gleichzeitig ist das Magazin ein wunderschönes Heft für große Träume.

Das Besondere an Architectural Records

Im Jahr 2014 startete das Magazin das Programm „Women in Architecture Forum and Awards“, „um Pionierinnen zu identifizieren, die die Grenzen von Innovation und Kreativität im Design erweitern“. Jedes Jahr werden fünf Preisträgerinnen in die Kategorien Design Leader, New Generation Leader, Innovator, Activist und Educator eingeteilt.

  • eine umfassende Inspirationsquelle für Architekten
  • mit der Erfahrung von 125 Jahren Architektur
  • Architectural Records erscheint monatlich mit einer Gesamtauflage von über 90.000 Exemplaren.

Der Verlag hinter Architectural Records

Gegründet wurde dieses hochwertige Magazin im Jahr 1891. Heute heißt das Unternehmen BNP Media, dessen Redaktion sich in Manhattan im Empire State Building befindet. Chefredakteurin ist Cathleen McGuigan.

Alternativen zu Architectural Records

Architectural Records finden Sie in der Kategorie der Architekturzeitschriften. In dieser Kategorie lohnt sich ein Blick in die AIT, die monatlich architektonische Schwerpunkte setzt. Zeitgenössische Architektur finden Sie in der österreichischen Architektur aktuell. Die xia Intelligente Architektur liefert, was der Titel verspricht.

Häuser
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Pin-up
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Interni
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Villas
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
idea (CH)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
AD Architectural Digest (I)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
AD Architectural Digest (F)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Florida Design
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.