Food & Farm Abo

Food-und-Farm-Abo

Porträt von Food & Farm

Genussvoll und zugleich bewusst Essen ist für immer mehr Menschen von besonderer Bedeutung und eng mit der Frage nach einer gesunden Ernährung verbunden. Die Food & Farm möchte aufklären, woher Lebensmittel stammen und wie sie erzeugt werden, und unterstützt auf dem Weg, das eine oder andere selbst anzubauen.

Welche Inhalte bietet die Food & Farm?

Food & Farm hat sich ganz den qualitativ hochwertigen Lebensmitteln verschrieben. Das Magazin steht für einen Mix aus Praxiswissen und Ratgeber rund um die Fragen, die Konsumenten hin zur bewussten Ernährung beschäftigen. Viel Wert wird auf die Herkunft und die Qualität von Erzeugnissen gelegt und macht dabei die Trends – genussvoll, informiert, regional und saisonal – zu seinem Themenfeld.
Neben einem großen Titelthema, welches sich zu einem Segment der bewussten Lebensweise bezieht, bieten immer wiederkehrende Rubriken Inspiration und Anregungen zur Thematik. In „Hof & Küche“ finden sich authentische Hofreportagen, Informationen zu Manufakturen oder Direktvermarkter. Hier dürfen auch schmackhafte saisonale Rezeptkreationen nicht fehlen, die sich leicht mit regionalen Produkten in die Tat umsetzen lassen. Die Rubrik „Stadt & Land“ bietet ganz Unterschiedliches. Ob urbane Esskultur, Wissenswertes zur Gartenarbeit oder Fragen zum Gärtnern im städtischen Raum – hier wird ihnen nachgegangen.
Spannendes hält auch die „Warenkunde“ bereit, in der ein Lebensmittel besonders gewürdigt wird und wie es in der heimischen Küche eingesetzt werden kann.
Auf den sich anschließenden Seiten räumt die Redaktion dem Praxiswissen viel Platz ein. „Ärmel hoch“ heißt es, wenn praktische Tipps zum Anbau im eigenen Garten, seiner Verschönerung oder nützlichen Hinweisen rund um die Herstellung ökologischer Produkte in Eigenregie gegeben werden.
Abgerundet wird das redaktionelle Konzept mit einer Rubrik zum Genießen. In jeder Ausgabe wird ein Blick auf eine Region Deutschlands geworfen und deren regionale Küche vorgestellt.

Wer sollte die Food & Farm lesen?

Food & Farm richtet sich an Leser die sich genussvoll, aber auch sehr bewusst ernähren möchten. Wenn Sie sich über regionale Produkte informieren und Qualität zu schätzen wissen, ist diese Zeitschrift ein guter Begleiter übers Jahr. Mit seinen vielen praktischen Tipps spricht das Magazin besonders Leser an, die selbst gern Hand anlegen und im eigenen Garten oder auf dem Balkon den eigenen Traum verwirklichen möchten. Food & Farm Leser sind meist über 30 Jahre alt, leben in der Stadt, haben aber eine sehr hohe Bindung zur Natur.

Das Besondere an der Food & Farm

Selbst anpacken, sich informieren über das, was tagtäglich auf den Tisch kommt – die Food & Farm lässt in ihren Kernthemen den Wunsch vieler Menschen nach einer bewussten Ernährung erkennen. Dazu trägt auch das 20-seitige Extra-Heft bei, welches jeder Ausgabe beigelegt wird. In diesem wird ein Bereich besonders herausgegriffen, Grundwissen umfassend und anschaulich vermittelt.

  • 6x jährlich, alle zwei Monate
  • 70.000 Exemplare (Druckauflage)
  • junges modernes Magazin – seit Mai 2016 im Handel
  • Kombination aus landwirtschaftlichen Reportagen, praktischen Anleitungen und Lifestyle-Themen

Der Verlag hinter der Food & Farm

Die Nummer eins in ihrem Bereich zu sein, das können nicht viele Verlage von sich behaupten. Food & Farm erscheint im Deutschen Landwirtschaftsverlag mit Sitz in München. Seit 1946, damals als Bayrischer Landwirtschaftsverlag gegründet, steht das Medienhaus für Publikationen, die den Agrarsektor unterstützen. Mit seinen knapp 400 Mitarbeitern und über 40 Medienmarken gehört er aber auch gesamt betrachtet zu den Top 10 unter den deutschen Fachverlagen. Mit viel Know-how und großem Erfahrungsschatz werden Spezialmagazine aufgelegt, die insbesondere für landwirtschaftliche Erzeuger unzähliges Wissen für die tägliche Arbeit bereithalten. Zu den bekannten Special-Interest-Zeitschriften, zählen z.B. das Jagdmagazin Unsere Jagd, das Gärtnermagazin Kraut & Rüben, das Landtechnikmagazin Traction oder auch das Imkermagazin Bienen & Natur.
Informieren Sie sich über das breite Spektrum des Medienhauses auf der Verlagswebsite www.dlv.de und erfahren Sie mehr zu den Publikationen oder Veranstaltungen aber auch zum verantwortungsvollen Engagement des Hauses in Sachen Natur.

Alternativen zur Food & Farm

Mit seinem Wissen um die bewusste und qualitativ hochwertige Ernährung findet sich die Food & Farm in der Kategorie der Zeitschriften für gesunde Ernährung. Hier steht sie nicht allein, eine Vielzahl von Titel legt den Fokus auf dieses Thema. Viele Hintergrundinformationen rund um gesundes Essen und was gesund Essen bedeutet, liefern die Tabula Schweiz und das FoodForum. Möchten Sie sich der Thematik auf andere Weise nähern, Magazine wie Green Lifestyle, das Slow Food Magazin oder Eat Smarter stehen stellvertretend für die große Bandbreite an interessanten Publikationen, die interessante Inhalte mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema gesunde Ernährung zusammenführen.

Food-und-Farm-Abo
alle 2 Monate
5,78 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Genussvoll und zugleich bewusst Essen ist für immer mehr Menschen von besonderer Bedeutung und eng mit der Frage nach einer gesunden Ernährung verbunden. Die Food & Farm möchte auf... Mehr lesen

Food & Farm Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 37,20 34,70 2,50 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 37,20 34,70 2,50 € gespart
In den Warenkorb
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Zum Geschenkabo-Finder

Alle Preise inkl. MwSt. und Versand.

Porträt von Food & Farm

Genussvoll und zugleich bewusst Essen ist für immer mehr Menschen von besonderer Bedeutung und eng mit der Frage nach einer gesunden Ernährung verbunden. Die Food & Farm möchte aufklären, woher Lebensmittel stammen und wie sie erzeugt werden, und unterstützt auf dem Weg, das eine oder andere selbst anzubauen.

Welche Inhalte bietet die Food & Farm?

Food & Farm hat sich ganz den qualitativ hochwertigen Lebensmitteln verschrieben. Das Magazin steht für einen Mix aus Praxiswissen und Ratgeber rund um die Fragen, die Konsumenten hin zur bewussten Ernährung beschäftigen. Viel Wert wird auf die Herkunft und die Qualität von Erzeugnissen gelegt und macht dabei die Trends – genussvoll, informiert, regional und saisonal – zu seinem Themenfeld.
Neben einem großen Titelthema, welches sich zu einem Segment der bewussten Lebensweise bezieht, bieten immer wiederkehrende Rubriken Inspiration und Anregungen zur Thematik. In „Hof & Küche“ finden sich authentische Hofreportagen, Informationen zu Manufakturen oder Direktvermarkter. Hier dürfen auch schmackhafte saisonale Rezeptkreationen nicht fehlen, die sich leicht mit regionalen Produkten in die Tat umsetzen lassen. Die Rubrik „Stadt & Land“ bietet ganz Unterschiedliches. Ob urbane Esskultur, Wissenswertes zur Gartenarbeit oder Fragen zum Gärtnern im städtischen Raum – hier wird ihnen nachgegangen.
Spannendes hält auch die „Warenkunde“ bereit, in der ein Lebensmittel besonders gewürdigt wird und wie es in der heimischen Küche eingesetzt werden kann.
Auf den sich anschließenden Seiten räumt die Redaktion dem Praxiswissen viel Platz ein. „Ärmel hoch“ heißt es, wenn praktische Tipps zum Anbau im eigenen Garten, seiner Verschönerung oder nützlichen Hinweisen rund um die Herstellung ökologischer Produkte in Eigenregie gegeben werden.
Abgerundet wird das redaktionelle Konzept mit einer Rubrik zum Genießen. In jeder Ausgabe wird ein Blick auf eine Region Deutschlands geworfen und deren regionale Küche vorgestellt.

Wer sollte die Food & Farm lesen?

Food & Farm richtet sich an Leser die sich genussvoll, aber auch sehr bewusst ernähren möchten. Wenn Sie sich über regionale Produkte informieren und Qualität zu schätzen wissen, ist diese Zeitschrift ein guter Begleiter übers Jahr. Mit seinen vielen praktischen Tipps spricht das Magazin besonders Leser an, die selbst gern Hand anlegen und im eigenen Garten oder auf dem Balkon den eigenen Traum verwirklichen möchten. Food & Farm Leser sind meist über 30 Jahre alt, leben in der Stadt, haben aber eine sehr hohe Bindung zur Natur.

Das Besondere an der Food & Farm

Selbst anpacken, sich informieren über das, was tagtäglich auf den Tisch kommt – die Food & Farm lässt in ihren Kernthemen den Wunsch vieler Menschen nach einer bewussten Ernährung erkennen. Dazu trägt auch das 20-seitige Extra-Heft bei, welches jeder Ausgabe beigelegt wird. In diesem wird ein Bereich besonders herausgegriffen, Grundwissen umfassend und anschaulich vermittelt.

  • 6x jährlich, alle zwei Monate
  • 70.000 Exemplare (Druckauflage)
  • junges modernes Magazin – seit Mai 2016 im Handel
  • Kombination aus landwirtschaftlichen Reportagen, praktischen Anleitungen und Lifestyle-Themen

Der Verlag hinter der Food & Farm

Die Nummer eins in ihrem Bereich zu sein, das können nicht viele Verlage von sich behaupten. Food & Farm erscheint im Deutschen Landwirtschaftsverlag mit Sitz in München. Seit 1946, damals als Bayrischer Landwirtschaftsverlag gegründet, steht das Medienhaus für Publikationen, die den Agrarsektor unterstützen. Mit seinen knapp 400 Mitarbeitern und über 40 Medienmarken gehört er aber auch gesamt betrachtet zu den Top 10 unter den deutschen Fachverlagen. Mit viel Know-how und großem Erfahrungsschatz werden Spezialmagazine aufgelegt, die insbesondere für landwirtschaftliche Erzeuger unzähliges Wissen für die tägliche Arbeit bereithalten. Zu den bekannten Special-Interest-Zeitschriften, zählen z.B. das Jagdmagazin Unsere Jagd, das Gärtnermagazin Kraut & Rüben, das Landtechnikmagazin Traction oder auch das Imkermagazin Bienen & Natur.
Informieren Sie sich über das breite Spektrum des Medienhauses auf der Verlagswebsite www.dlv.de und erfahren Sie mehr zu den Publikationen oder Veranstaltungen aber auch zum verantwortungsvollen Engagement des Hauses in Sachen Natur.

Alternativen zur Food & Farm

Mit seinem Wissen um die bewusste und qualitativ hochwertige Ernährung findet sich die Food & Farm in der Kategorie der Zeitschriften für gesunde Ernährung. Hier steht sie nicht allein, eine Vielzahl von Titel legt den Fokus auf dieses Thema. Viele Hintergrundinformationen rund um gesundes Essen und was gesund Essen bedeutet, liefern die Tabula Schweiz und das FoodForum. Möchten Sie sich der Thematik auf andere Weise nähern, Magazine wie Green Lifestyle, das Slow Food Magazin oder Eat Smarter stehen stellvertretend für die große Bandbreite an interessanten Publikationen, die interessante Inhalte mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema gesunde Ernährung zusammenführen.

Chefkoch
55) 55) 55) 55) 55)
Zum Angebot
LandKind
34) 34) 34) 34) 34)
Zum Angebot
GartenIdee
25) 25) 25) 25) 25)
Zum Angebot
Gartenspaß
16) 16) 16) 16) 16)
Zum Angebot
GartenFlora
12) 12) 12) 12) 12)
Zum Angebot
Lisa Blumen & Pflanzen
15) 15) 15) 15) 15)
Zum Angebot
Kraut & Rüben
25) 25) 25) 25) 25)
Zum Angebot
Weck Landjournal
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Hofcafé & Landhausküche
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Gartenpraxis
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.