Rundschau für internationale Herrenmode Epaper

Rundschau-fuer-internationale-Herrenmode-Abo

Porträt von Rundschau für internationale Herrenmode

Die Zeiten, in denen Frauen als Eyecatcher über Rote Teppiche liefen und Männer gerade mal eben als Schatten in mehr oder weniger gut sitzenden Anzügen mal stolz, mal eher verlegen, sich selbst ihrer Zweitrangigkeit sehr wohl bewusst, die Taille der Schönen neben sich zart umfassten, um überhaupt etwas zu tun zu haben, sind endgültig vorbei. Männer haben nach dem Kosmetik-, Epilations- und Körpertrend die Mode für sich entdeckt und erobert. Großartiger Designer*innen arbeiten laut, mit Chic und Extravaganz an den Outfits für den modernen Mann, das auch mal feminin, verrückt, verspielt und exzentrisch sein darf. Die Qualität der ehemals immer gleichen Anzüge hat sich dem angepasst: wenn er, der Anzug, gut sitzt, darf es nicht wundern, wenn jetzt Frau hinter den gut gekleideten Männern erfreut pfeift. Die Rundschau für Internationale Männermode entwirft ein buntes, phantasievolles und elegantes Bild der Männermode des 21. Jahrhunderts.

Welche Inhalte bietet die Rundschau für Internationale Herrenmode?

Der Weg ausgehend von der Idee des Designers bis hin zum fertigen Kleidungsstück, bildet die Grundlage der Bekleidungs- und Textilindustrie. Jedes Kleidungsstück, das wir tragen, beruht auf einer komplexen schnitttechnischen Konstruktion, die wiederum den Prozess des kreativen Designs voraussetzt. Nur auf diese Weise sind optimale Passform und Verarbeitungsqualität für exklusive Maßschneider wie für die industrielle Fertigung erreichbar. Die Basis ist das weltweit bekannte Schnitt-System von M. Müller & Sohn. Die Branche „Mode und Schnitttechnik“ bildet das kleine, aber feine Gehirn der gesamten Textilindustrie. Gefertigt und produziert wird oftmals im Ausland – kreativ designt und schnitttechnisch umgesetzt wird meist in Deutschland. Die Rundschau für internationale Herrenmode berichtet über Schnitterstellung, Maßanfertigung, Maßkonfektion / Konfektion, Verarbeitung, Stoff- und Stylingtrends, Nähzutaten, Software / CAD, Bodyscanner, Plotter, Nähmaschinen, Bügelgeräte und technische Hilfsmittel. Themen wie Modetrends, Design, Firmenportraits, Messen, Aus- und Weiterbildung, Recht uvm. runden das Spektrum ab.

Wer sollte die Rundschau für Internationale Herrenmode lesen?

Die Branche umfasst dabei die kleine, aber feine Gruppe der traditionellen Damen- und Herrenschneider. Hier wird noch – oft äußerst exklusiv – von Hand gearbeitet. Aber auch etablierte große Modemarken und namhafte Designer sind auf Schnitttechniker und Direktricen angewiesen, um im industriellen Maßstab Kollektionen zu entwickeln und zu produzieren. Nicht zu übersehen ist der gewaltige Amateurmarkt. In den letzten Jahren hat das Interesse an Handarbeitsthemen rapide zugenommen. Selbst entworfene und hergestellte, eigene Kleidungsstücke und Kreationen liegen voll im Trend.

Das Besondere an der Rundschau für Internationale Herrenmode

Neben Themen wie Schnitterstellung, Maßanfertigung und technischen Hilfsmitteln berichtet die Rundschau auch über Modetrends, Messen, Firmenportraits und vieles mehr. Mit Schnittmusterbogen in jedem Heft. Obwohl die Zielgruppeneinheit ein internationales Klientel von Profis aus Industrie, Handwerk und Couture anspricht, die auf die Herstellung von Mode spezialisiert sind, bleiben ambitionierte Amateure nicht auf der Strecke. So wird jeder zu seinem eigenen Designer.

  • Ein hochspezialisiertes Heft für alle, die sich auf die Herstellung von Mode spezialisiert haben.
  • Ein anregendes Magazin für ambitionierte Laien.
  • Basis ist das weltweit bekannte Schnittsystem von M.Müller & Sohn, das seit über hundert Jahren für die bestmögliche Passform und höchste Qualität von Kleidung steht.
  • Der Verlag hinter der Rundschau für Internationale Herrenmode

    Der Rundschau Verlag Otto G. Königer liefert Mode-Designern, Schnitttechnikern sowie Damen- und Herrenschneidern Inspiration und schnitttechnischen Input für das tägliche Geschäft. Der Verlag bietet eine Kommunikationsplattform für eine schnitttechnische Umsetzung aktueller Mode. Zusätzlich veröffentlicht der Otto G.Königer Verlag ein umfangreiches und ständiges Buchprogramm und ist damit DIE Anlaufstation für Technik- und Gestaltungsfragen.

    Alternativen zur Rundschau für Internationale Herrenmode

    Die Rundschau für Internationale Herrenmode finden Sie in der Kategorie der Edle Modezeitschriften. Ähnlich, was die Zielgruppe betrifft, ist die Textilwirtschaft SEASON. Als weitere Fachzeitschrift bietet sich die italienische Modezeitschrift Zoom on fashiontrends an. Was Herrenmode im Speziellen betrifft sind die Arena Homme Plus, die UOMO VOGUE und die Madame Figaro.

Rundschau-fuer-internationale-Herrenmode-Abo
Die Zeiten, in denen Frauen als Eyecatcher über Rote Teppiche liefen und Männer gerade mal eben als Schatten in mehr oder weniger gut sitzenden Anzügen mal stolz, mal eher verlegen... Mehr lesen

Rundschau für internationale Herrenmode Epaper

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
  •  jederzeit kündbar
92,70
In den Warenkorb

Porträt von Rundschau für internationale Herrenmode

Die Zeiten, in denen Frauen als Eyecatcher über Rote Teppiche liefen und Männer gerade mal eben als Schatten in mehr oder weniger gut sitzenden Anzügen mal stolz, mal eher verlegen, sich selbst ihrer Zweitrangigkeit sehr wohl bewusst, die Taille der Schönen neben sich zart umfassten, um überhaupt etwas zu tun zu haben, sind endgültig vorbei. Männer haben nach dem Kosmetik-, Epilations- und Körpertrend die Mode für sich entdeckt und erobert. Großartiger Designer*innen arbeiten laut, mit Chic und Extravaganz an den Outfits für den modernen Mann, das auch mal feminin, verrückt, verspielt und exzentrisch sein darf. Die Qualität der ehemals immer gleichen Anzüge hat sich dem angepasst: wenn er, der Anzug, gut sitzt, darf es nicht wundern, wenn jetzt Frau hinter den gut gekleideten Männern erfreut pfeift. Die Rundschau für Internationale Männermode entwirft ein buntes, phantasievolles und elegantes Bild der Männermode des 21. Jahrhunderts.

Welche Inhalte bietet die Rundschau für Internationale Herrenmode?

Der Weg ausgehend von der Idee des Designers bis hin zum fertigen Kleidungsstück, bildet die Grundlage der Bekleidungs- und Textilindustrie. Jedes Kleidungsstück, das wir tragen, beruht auf einer komplexen schnitttechnischen Konstruktion, die wiederum den Prozess des kreativen Designs voraussetzt. Nur auf diese Weise sind optimale Passform und Verarbeitungsqualität für exklusive Maßschneider wie für die industrielle Fertigung erreichbar. Die Basis ist das weltweit bekannte Schnitt-System von M. Müller & Sohn. Die Branche „Mode und Schnitttechnik“ bildet das kleine, aber feine Gehirn der gesamten Textilindustrie. Gefertigt und produziert wird oftmals im Ausland – kreativ designt und schnitttechnisch umgesetzt wird meist in Deutschland. Die Rundschau für internationale Herrenmode berichtet über Schnitterstellung, Maßanfertigung, Maßkonfektion / Konfektion, Verarbeitung, Stoff- und Stylingtrends, Nähzutaten, Software / CAD, Bodyscanner, Plotter, Nähmaschinen, Bügelgeräte und technische Hilfsmittel. Themen wie Modetrends, Design, Firmenportraits, Messen, Aus- und Weiterbildung, Recht uvm. runden das Spektrum ab.

Wer sollte die Rundschau für Internationale Herrenmode lesen?

Die Branche umfasst dabei die kleine, aber feine Gruppe der traditionellen Damen- und Herrenschneider. Hier wird noch – oft äußerst exklusiv – von Hand gearbeitet. Aber auch etablierte große Modemarken und namhafte Designer sind auf Schnitttechniker und Direktricen angewiesen, um im industriellen Maßstab Kollektionen zu entwickeln und zu produzieren. Nicht zu übersehen ist der gewaltige Amateurmarkt. In den letzten Jahren hat das Interesse an Handarbeitsthemen rapide zugenommen. Selbst entworfene und hergestellte, eigene Kleidungsstücke und Kreationen liegen voll im Trend.

Das Besondere an der Rundschau für Internationale Herrenmode

Neben Themen wie Schnitterstellung, Maßanfertigung und technischen Hilfsmitteln berichtet die Rundschau auch über Modetrends, Messen, Firmenportraits und vieles mehr. Mit Schnittmusterbogen in jedem Heft. Obwohl die Zielgruppeneinheit ein internationales Klientel von Profis aus Industrie, Handwerk und Couture anspricht, die auf die Herstellung von Mode spezialisiert sind, bleiben ambitionierte Amateure nicht auf der Strecke. So wird jeder zu seinem eigenen Designer.

  • Ein hochspezialisiertes Heft für alle, die sich auf die Herstellung von Mode spezialisiert haben.
  • Ein anregendes Magazin für ambitionierte Laien.
  • Basis ist das weltweit bekannte Schnittsystem von M.Müller & Sohn, das seit über hundert Jahren für die bestmögliche Passform und höchste Qualität von Kleidung steht.
  • Der Verlag hinter der Rundschau für Internationale Herrenmode

    Der Rundschau Verlag Otto G. Königer liefert Mode-Designern, Schnitttechnikern sowie Damen- und Herrenschneidern Inspiration und schnitttechnischen Input für das tägliche Geschäft. Der Verlag bietet eine Kommunikationsplattform für eine schnitttechnische Umsetzung aktueller Mode. Zusätzlich veröffentlicht der Otto G.Königer Verlag ein umfangreiches und ständiges Buchprogramm und ist damit DIE Anlaufstation für Technik- und Gestaltungsfragen.

    Alternativen zur Rundschau für Internationale Herrenmode

    Die Rundschau für Internationale Herrenmode finden Sie in der Kategorie der Edle Modezeitschriften. Ähnlich, was die Zielgruppe betrifft, ist die Textilwirtschaft SEASON. Als weitere Fachzeitschrift bietet sich die italienische Modezeitschrift Zoom on fashiontrends an. Was Herrenmode im Speziellen betrifft sind die Arena Homme Plus, die UOMO VOGUE und die Madame Figaro.

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.