Wissenschaftliche Zeitschriften – Für alle, die mehr wissen wollen

0

„Denn Wissen selbst ist Macht“ – die deutsche Übersetzung geht auf den Philosophen Francis Bacon zurück, der im 16. und 17. Jahrhundert innerhalb seiner Werke versuchte, den Menschen auf einen höheren Wissensstand zu heben. Die Grundvoraussetzung für Wissensausbau ist der Wille dazu und bei Lesern von Monografien oder wissenschaftlichen Zeitschriften kann davon ausgegangen werden, dass der Wille da ist. Die gute Nachricht: Es werden nicht weniger Wissensmagazine und die Qualität kann sich nicht nur international sehen lassen, auch der deutsche Markt hat sehr gute Fachmedien zu bieten.

Was versteht man unter einem Wissenschaftsmagazin?

Die Wissenschaftsmagazine sind darauf ausgerichtet, wissenschaftliche Informationen, Forschungsergebnisse, Entdeckungen und Analysen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Sie decken oft ein breites Spektrum von wissenschaftlichen Disziplinen ab, einschließlich Physik, Biologie, Chemie, Astronomie, Medizin, Umweltwissenschaften, Technologie und mehr.

Typischerweise enthalten Wissenschaftsmagazine Artikel, Berichte, Interviews und Illustrationen, die komplexe wissenschaftliche Konzepte und Entwicklungen auf verständliche Weise erklären. Im Gegensatz zu einer entsprechenden Fachliteratur sind die wissenschaftliche Zeitschriften aktueller aufgestellt, zeitgemäßer und am Ende auch etwas oberflächlicher.

Dabei wird in den einzelnen Publikationen ein verhältnismäßig kleines Publikum angesprochen, denn nur Leute vom Fach können die Ergebnisse richtig einordnen. Oftmals stehen die Veröffentlichungen nicht nur im Bahnhofshandel oder sind in Webshops wie Presseplus verfügbar, auch an Universitäten können wissenschaftliche Magazine als sichere Quelle für Hausarbeiten und/oder Abschlussarbeiten benutzt werden. Die darin enthaltenen Studien werden nicht selten vom Staat finanziert und ins Leben gerufen und in den Magazinen dann von Experten interpretiert, analysiert oder bewertet.

Wissenschaftliche Zeitschriften – das zählt dazu

Spektrum Wissenschaftsmagazine

Wenn wir über Wissenschaftsmagazine sprechen, dürfen wir nicht die Publikationen der Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH übersehen. Dieses Unternehmen, das zur Verlagsgruppe Springer Nature gehört, gibt eine Vielzahl von Zeitschriften im Bereich Wissenschaft und Forschung heraus. Zudem spielt es eine bedeutende Rolle in der Unterstützung von Medien bei der Recherche wissenschaftlicher Themen und bietet Schulungen in seiner Schreibwerkstatt, in der die Grundsätze und Handwerksregeln des fachjournalistischen Schreibens vermittelt werden.

Das bekannteste Magazin ist Spektrum der Wissenschaft. Spektrum der Wissenschaft ist eine populärwissenschaftliche Monatszeitschrift, die ursprünglich als deutschsprachige Ausgabe des in den USA seit 1845 erscheinenden Scientific American gegründet wurde. Im Laufe der Zeit hat sie jedoch einen eigenständigen Charakter gegenüber dem US-amerikanischen Original entwickelt. Die verkaufte Auflage beträgt über 50.000 Exemplare.

Die Zeitschrift dient als Brücke zwischen der naturwissenschaftlichen Fachliteratur und einer interessierten und wissenschaftlich vorgebildeten Öffentlichkeit. In Spektrum der Wissenschaft werden Themen aus Forschung und Wissenschaft aus einer naturwissenschaftlichen Perspektive behandelt, wobei Schwerpunkte auf Archäologie, Astronomie, Biologie, Chemie, Geowissenschaften, IT, Mathematik, Medizin, Neurowissenschaften und Physik liegen.

Das Cover des Spektrum der Wissenschaft Magazins

Das Cover des Spektrum der Wissenschaft Magazins

Es gibt auch Sonderhefte zu bestimmten Themenbereichen und digitale Angebote im Internet. Einige Sonderhefte wie z.B. Spektrum Spezial Physik Mathematik Technik sowie Spektrum Spezial Biologie Medizin Hirnforschung können Sie bei Presseplus bestellen.

Die Artikel stammen ursprünglich hauptsächlich von Forschern des jeweiligen Fachgebiets, einschließlich Nobelpreisträgern. In jüngerer Zeit werden jedoch immer mehr Beiträge von Wissenschaftsjournalisten verfasst. Einige Artikel werden für Scientific American erstellt und in deutscher Übersetzung übernommen, während andere speziell für die deutschsprachige Ausgabe geschrieben werden.

National Geographic Magazine

Niemand wird jemals die ganze Welt verstehen können, aber in Zeiten der globalen Klimaveränderung bzw. -erwärmung sollten wir uns alle noch ein Stückchen mehr dafür interessieren, wie die Natur bzw. Erde funktioniert und was wir machen können, damit wir noch unseren Urenkeln und allen die danach kommen, eine schöne Welt vererben. Faszinierende Inhalte aus Natur und Wissenschaft vereint kaum ein Magazin so gut wie National Geographic. Das Magazine enthält Artikel über verschiedene Aspekte der Welt, von Tierwelt und Umweltschutz bis hin zu kulturellen Traditionen und archäologischen Entdeckungen.

Cover des Magazins National Geographic

Wie bereits aus dem Titel ersichtlich, dreht sich bei der National Geographic alles um die Geographie

Neben dem Magazin gibt es auch spezielle Ausgaben und Editionen, die sich auf bestimmte Themen oder Regionen konzentrieren. Das amerikanische Mutterheft National Geographic US gehört zu den beliebtesten englischsprachigen wissenschaftlichen Magazinen weltweit. Dem nichts nach steht die deutsche Ausgabe, die monatlich atemberaubende Bilder und Reportagen liefert. Nach dem Magazin benannt gibt es sogar einen Fernsehkanal, der sich mit Dokumentationen brüstet.

Auch für die Kleinen gibt es ein Magazin von National Geographics. Das Magazin National Geographic Kids ist ein Wissensmagazin für Kinder und war ursprünglich ein Ableger der bekannten Zeitschrift National Geographic. Es erscheint seit 2003 und richtet sich speziell an Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren.

Die Vielfalt von Geo-Zeitschriften

Auch ohne die Geo-Zeitschriften wäre die Liste der besten Wissenschaftsmagazine unvollständig.

Geo ist ein Reportagemagazin, das vom Hamburger Verlag Gruner + Jahr herausgegeben wird. Es wurde 1975 von Rolf Gillhausen gegründet und die erste offizielle Ausgabe erschien im Oktober 1976. Das Magazin ist besonders bekannt für seine beeindruckenden Fotostrecken. Das Themenspektrum von Geo ist breit gefächert und reicht von populärwissenschaftlichen Themen wie Medizin und Biologie über Politik, Reise, Nachhaltigkeit bis hin zu Klimafragen.

Cover von Wissenschaftsmagazin GEO

Cover von Wissenschaftsmagazin GEO

Seit seiner Gründung hat Geo eine Reihe von Schwesterpublikationen und Sonderausgaben hervorgebracht, darunter Geo Epoche (fokussiert auf Geschichte), GEO Zeitschriften für Kinder wie Geolino (ab 9 Jahren), GEOmini (ab 5 Jahren) und Mein erstes Geolino (ab 3 Jahren). Das Magazin hat auch verschiedene Umwelt- und Bildungsinitiativen unterstützt, wie den gemeinnützigen Verein Geo schützt den Regenwald und den Tag der Artenvielfalt.

Interessieren Sie sich für zusätzliche Wissenschaftsmagazine für Kinder? Unsere Shop-Kategorie Wissenszeitschriften für Kinder hält eine große Auswahl für Sie bereit. Auch unser Beitrag zu Naturzeitschriften für Kinder bietet die 5 besten Magazine für neugierige Entdecker!

Populärwissenschaftliche Magazine

Auf dem populärwissenschaftlichen Gebiet gibt es wohl kein Titel, der so beliebt ist wie das P.M. Magazin, das den Leitspruch „Neugierig auf morgen“ trägt. Dabei liegt der Fokus auf Themen, die auf uns zukommen. Technologien, die noch in der Entwicklung sind und ein Ausblick darauf, wie unser Leben in 50 Jahren aussehen mag. Für die einen ein Abenteuer, sowas lesen zu können, für andere eher angsteinflößend. Aber mit einer verkauften Auflage von nahezu 200.000 Exemplare pro Ausgabe, scheint es ausreichend Wissbegierige zu geben. Dabei versucht sich die Redaktion auch immer wieder interessant zu machen für junge Leser.

Cover des P.M. Magazins

Das P.M. Magazin erscheint monatlich unter dem Leitspruch: “Neugierig auf morgen”.

Eine andere Empfehlung wäre das Magazin Terra Mater. Die Zeitschrift ist eng mit der gleichnamigen TV-Serie verbunden und befasst sich hauptsächlich mit Themen aus der Natur wie wildes Tierleben, exotische Kulturen und erstaunliche Naturphänomene sowie den Bereichen Wissenschaft und Geschichte. Viele der behandelten Themen haben auch einen politischen Hintergrund, wie beispielsweise Artikel über die Jagd auf Elfenbein oder das Phänomen Big Data.

Das Magazin präsentiert sich unter dem Motto “Die Welt entdecken und begreifen” und steht nach Angaben des Verlags für Weltoffenheit und Optimismus. Es wendet sich an Personen mit einem hohen wissenschaftlichen Interesse oder einfach an diejenigen mit Neugier und Wissensdurst.

Cover von Terra Mater

Cover von Terra Mater

Interesse an weitere fachspezifische Titel?

Neben den rein wissenschaftlichen Zeitschriften gibt es auch noch einige aus dem Bereich Wirtschaft, Psychologie oder Computer, die interessant sind. Lesen Sie mehr darüber in unserem Beitrag zu Fachzeitschriften.

ZeitschriftErscheinungs-RhythmusPreis pro Ausgabe / im Abo
Spektrum der Wissenschaft12-mal pro Jahr9,80 € / 101,20 €
Spektrum Spezial Physik Mathematik Technik4-mal pro JahrNur im Abo: 29,60 €
Spektrum Spezial Biologie Medizin Hirnforschung4-mal pro JahrNur im Abo: 29,60 €
National Geographic13-mal pro JahrNur im Abo: 82,80 €
National Geographic Special4-mal pro Jahr9,80 € / 35,60 €
National Geographic US12-mal pro JahrNur im Abo: 141,90 €
National Geographic Kids10-mal pro Jahr5,99 € / 53,91 €
Geo13-mal pro JahrNur im Abo: 89,70 €
Geo Epoche7-mal pro Jahr14,00 € / 78,00 €
GEOlino15-mal pro Jahr6,00 € / 74,20 €
GEOlino Mini15-mal pro Jahr5,00 € / 50,63 €
Mein erstes Geolino7-mal pro Jahr4,00 € / 24,00 €
P.M. Magazin13-mal pro Jahr5,20 € / 62,40 €
Terra Mater2-mal pro JahrNur im Abo: 19,90 €

Kommentare sind geschlossen.