Fußballzeitschriften in Deutschland: Immer auf dem aktuellen Stand!

0

Das Thema Fußball ist ein sehr schnelllebiges. Es gibt ständig neue Nachrichten über einen Trainerwechsel, über den neuesten Transfer oder über einen verletzten und damit lange Zeit ausfallenden Super-Kicker. Um da auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist es eine gute Idee sich regelmäßig durch die Fußballzeitschriften in Deutschland zu blättern. 

Wir möchten Ihnen nachfolgend einen Überblick über die besten Fußballzeitschriften in Deutschland geben, die es aktuell auf dem Markt zu kaufen gibt.

11 Freunde

Wer das Magazin 11 Freunde in die Hand nimmt, der möchte nachhaltig und hintergründig über das Thema Fußball informiert werden. Im Fokus stehen nicht einfache Spielberichte oder die aktuellen Tabellen, sondern informative und qualitativ hochwertige Reportagen und Hintergrundberichte. Dies alles wird humorvoll und intelligent verpackt und mit tollen Bildern in einem ganz eigenen Stil verknüpft. Das Magazin erscheint einmal im Monat. Gegründet wurden die 11 Freunde im Jahr 2000 von Reinaldo Coddou  und Phillip Köster, der auch der aktuelle Chefredakteur ist. Das Magazin erscheint im 11 Freunde Verlag, wobei der Verlag Gruner & Jahr 51% der Anteile hält. Wer sich über das Magazin hinaus mit 11 Freunde beschäftigen möchte, findet unter anderem auf der Facebook Seite des Magazins Liveticker zu den wichtigsten Partien oder auch auf dem eigenen Youtube Kanal, sehenswerte Video Clips.

Cover 11 Freunde

11 Freunde steht für informative und qualitativ hochwertige Reportagen

Kicker

Der Kicker erscheint zwei Mal in der Woche und ist damit in seinen Berichten immer sehr aktuell. Der Großteil der Inhalte bezieht sich auf den gerade gelaufenen Spieltag. Es gibt einen Montags- und einen Donnerstagskicker. Der am Montag erscheinende Kicker ist mit 80-96 Seiten etwas umfangreicher. Man findet hier auch den ein oder anderen Hintergrundbericht. In der Ausgabe vom Donnerstag findet man lediglich 48 Seiten, welche komplett auf Zeitungspapier gedruckt werden. Werbung sucht man in der Donnerstagsausgabe vergeblich. In beiden Ausgaben findet man gleichermaßen das, wofür der Kicker allgemein bekannt ist: Die Benotung der am Spieltag aktiven Spieler und Schiedsrichter. Außerdem gibt es viele Tabellen, Statistiken und Interviews. Wer den Kicker liest, ist immer auf dem aktuellen Stand. Wer sich über die beiden Ausgaben hinaus informieren möchte, findet ein großes Angebot an Sonderheften zum Thema Fußball. Zum Beispiel den Klassiker „Kicker Bundesliga“ mit einem großen Spielplan Poster für die 1. und 2. Bundesliga.

Die erste Ausgabe erschien im Jahre 1920 und die Chefredaktion besteht aus Jörg Jakob, Rainer Franzke, Jean-Julien Beer und Alexander Wagner. Herausgeber ist der Olympia Verlag.

Kicker Cover

Mit dem Kicker immer auf dem neusten Stand bleiben

Just kick it

Die monatlich erscheinende Zeitschrift richtet sich vorrangig an eine jüngere Zielgruppe. Es werden junge Fußballfans im Alter von acht bis 14 Jahre angesprochen. Man findet in der Just kick it viele Hintergrundinformationen zu den aktuell angesagten Stars der 1. Und 2. Bundesliga. In jeder Zeitschrift sind viele Poster enthalten. Außerdem gibt es ein Bündel an Aufklebern, mit denen eine Sammlung gestartet werden kann. Die jüngere Generation wird eine Menge Freude mit dieser Zeitschrift haben.Es gibt außerdem in unregelmäßigen Abständen Sonderhefte zu bestimmten Themen, wie zum Beispiel die WM, EM oder Champions League. Die „Just kick it“ wird vom Panini Verlag herausgegeben.

Fußballwoche

Die Fußballwoche erscheint wöchentlich und richtet sich an Fußballinteressierte aus der Berliner Region. Die Zeitung nimmt die komplette Bandbreite des Berliner Fußballs auf. Von der Bundesliga über die Amateurklassen bis zu den Jugendklassen ist alles zu finden, dabei liegt das Hauptaugenmerk allerdings auf dem Profifußball des Herta BSC. Auf der Internetseite findet man darüber hinaus zahlreiche weitere Artikel zum Thema Berliner Fußball.

Die Fußballwoche gehört zu den traditionsreichsten Zeitschriften bei den Fußballzeitschriften in Deutschland. Die erste Ausgabe erschien im Jahre 1923. Herausgeber ist die Fußballwoche Verlags GmbH.

Die Fußballzeitschrift in Deutschland: Sport Bild

Die Sport Bild erscheint wöchentlich und ist anhand der Verkaufszahlen die erfolgreichste Fußballzeitschrift in Deutschland. Sie dreht sich nicht nur um Fußball, er nimmt aber den größten Stellenwert in der Zeitung ein.Die Sport Bild berichtet hauptsächlich über die Bundesliga und liefert Artikel, Diagramme, Tabellen und Zahlenmaterial zu den einzelnen Spielen. Ein besonderes Highlight sind die Artikel der Gast-Autoren mit prominentem Hintergrund, wie zum Beispiel Oliver Kahn oder Lothar Matthäus. Es erscheinen regelmäßig Sonderhefte zu besonderen Themen wie die WM oder EM, so auch zum WM 2018 in Russland. Die Sport Bild erschien erstmalig im Jahr 1988 und wird vom Axel Springer Verlag herausgegeben. Wer noch nicht genug bekommen hat, der kann sich hier von der großen Auswahl an Fußballzeitschriften aus Deutschland inspirieren lassen.

Fußball

Fußball ohne Berichterstattung? Undenkbar!

Teilen.