Damals Abo

Auf die Merkliste

Geschichte und Kultur 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Damals Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 10% Rabatt Ab dem zweiten Abo 10% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • Damals-Abo-Cover_2024002
  • Damals-Abo-Cover_2024003
  • Damals-Abo-Cover_2024004
  • Damals-Abo-Cover_2024005
  • Aktuell
    Damals-Abo-Cover_2024006
Themen | 002/2024 (19.01.2024)
  • Gründer des modernen Frankreich
    Chronologie: Frankreich unter Franz I.
  • Der Kaiser, der die Senatoren verhöhnte
    Das Leben des Caligula: Der Kaiser mit dem tödlichen Humor
  • Wehrverband im Dienst der Weimarer Republik
    100 Jahre Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold: Verband der Republiktreuen
Inhaltsverzeichnis
Themen | 003/2024 (16.02.2024)
  • Pompeji - Untergang einer römischen Stadt
    Die Katastrophe, die am 24. Oktober 79 über Pompeji hereinbrach, kam nicht unvermittelt. Denn nachweislich hatte die Stadt schon 62 infolge eines starken Erdbebens Schäden davongetragen. Auch danach muss rund um den Vesuv die Erde immer wieder gebebt haben. Aber der Vulkanausbruch des Jahres 79 war von anderer, von endzeitlicher Dimension. Er begrub die Stadt unter einer meterdicken Schicht aus Asche und Lava, Tausende Menschen starben einen entsetzlichen Tod.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 004/2024 (15.03.2024)
  • Klosterinsel Reichenau
    Die Mönche im 724 gegründeten Kloster aus der Bodenseeinsel Reichenau widmeten täglich viele Studen dem Gebet. Darüber hinaus entwickelten das Reichenauer Skriptum herausragende Fähigkeiten im Schreiben und Ausmalen von Handschriften.
  • Ein Sauerländer auf dem Thron der Korsen
    1736 wählten die Korsen den Freiherrn von Neuhoff zum König. Er startete mit großen Ideen- scheiterte aber am Widerstand einiger Clanchefs.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 005/2024 (19.04.2024)
  • Die Deutschen und ihre Kolonien
    Die Deutschen stiegen erst spät in das Rennen der europäischen Mächte um die Aufteilung der Welt ein. Wie bei den Konkurrenten stand auch bei den kolonialen Bestrebungen des deutschen Kaiserreichs seit 1884/85 die Ausbeutung von Ressourcen im Mittelpunkt. Einen grausamen Höhepunkt erreichte der deutsche Imperialismus mit dem Völkermond an der indigenen Bevölkerung im damaligen Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia). Unten: Julius Winter, Stationsvorsteher der Neuguinea-Compagnie in Finschhafen (Kaiser-Wilhelms-Land), mit einheimischen Arbeitern.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 006/2024 (17.05.2024)
  • Aufstand der Geknechteten
    Während die Bauern unter steigenden Pachten und höheren Abgaben ächzten, wuchsen die Privilegien für Adel und Klerus: Seit 1500 entwickelte sich die wirtschaftliche Lage zuungunsten der armen Landbevölkerung, aber auch der städtischen Unterschicht.
  • Pinochet steigt in Chile zum Diktator auf
    Im Juni 1974 berief die regierende Militärjunta in Chile General Augusto Pinochet (Mitte) zum "Obersten Chef der Nation" Bis zu 1990 führte dieser ein brutales Regime mit Folter und Verfolgung Andersdenkender.
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?

    Mein Abo

    Geschenkabo

    Einzelheft

  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseshop-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
  •  frei Haus
8,00
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70
14 Hefte
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
132,70

Porträt von Damals

Seit 1969 erscheint das Magazin Damals monatlich und verknüpft dabei unterschiedliche historische Bereiche. In jeder Ausgabe werden ein bestimmtes Ereignis, eine Person oder eine Epoche in den Vordergrund gestellt und zum Titelthema auserkoren.

Welche Inhalte bietet Damals?

Der Ansatz, den Damals verfolgt,unterscheidet sich in manchen Bereichen von dem anderer Geschichtsmagazine. So schreiben neben den ständigen Mitgliedern der Redaktion auch exponierte Geschichtswissenschaftler, Philologen, Archäologen und Kulturhistoriker für das Magazin und sorgen damit für ein breites wissenschaftliches Fundament. Des Weiteren enthält das Damals Buchbesprechungen und Tipps für interessante Ausstellungen und weist auf TV–Beiträge hin, die sich historischen Themen widmen. An jeder Ausgabe wirkt ein wissenschaftlicher Beirat mit und wacht dabei über die Haltbarkeit der aufgestellten Thesen. Dennoch ist die Ausrichtung populärwissenschaftlich, sodass nicht nur Experten zur Lektüre greifen. 2015 wurde das Magazin gründlich überarbeitet und dabei merklich aufgefrischt.

Wer sollte Damals lesen?

Das Damals richtet sich unter anderem an Historiker, Lehrer, Studierende und Schüler, ohne dabei ein reines Fachmagazin zu sein. Mit anderen Worten greifen immer auch an Geschichte interessierte Laien zu der Zeitschrift und erfreuen sich an einem hohen wissenschaftlichen Niveau. Die verkaufte Auflage liegt bei knapp 23.000 Exemplaren (Stand 2015), der Anteil männlicher Leser liegt bei 73 Prozent.

Das Besondere an Damals

Das Magazin Damals ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass viele Tipps zum Weiterlesen und sogar TV– und Filmtipps enthalten sind.

  • erscheint seit 1969
  • hohes fachliches Niveau
  • viele Buch–, Film– und TV–Tipps

Der Verlag hinter Damals

Hinter der Zeitschrift Damals steht die Konradin Mediengruppe, die Fachzeitschriften in einer Reihe von Bereichen publiziert. Als Beispiele lassen sich die Deutsche Bauzeitung db oder auch das Umweltmagazin Natur genannt. Ebenfalls einer der bekannten Titel ist die Bild der Wissenschaft.

Alternativen zu Damals

Wer sich nicht nur für die Gegenwart, sondern auch für Geschichte Zeitschriften interessiert, liegt mit der Damals richtig. Das Magazin, dass sich auch mit den unterschiedlichen Aspekten der Kultur auseinandersetzt, lässt sich beispielsweise mit der Geo Epoche, dem Spiegel Geschichte oder der Zeit Geschichte vergleichen.

Leserbewertungen

Ich weiß schon gar nicht mehr, seit wann wir Ihre wundervolle Zeitschrift abonniert haben, seit vielen Jahren gehört sie zu unserem Leben und wird sehr gerne gelesen. Sämtliche Artikel sind immer hervorragend recherchiert und anschaulich geschrieben, die Themen sind immer interessant und wären für Schüler von heute eine willkommene Ergänzug zu ihren Versuchen, aus internet und Wikipedia ihre Referate zu basteln, die nach eigener Recherche aussehen...

1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.
Newsletter abonnieren
Jede Woche Informationen zu Magazinen, Trends, Gutscheinen, Aktionen und Angeboten von Presseshop. Alles direkt in Ihrem Posteingang.

In der aktuellen Ausgabe von Damals

  • Aufstand der Geknechteten
    Während die Bauern unter steigenden Pachten und höheren Abgaben ächzten, wuchsen die Privilegien für Adel und Klerus: Seit 1500 entwickelte sich die wirtschaftliche Lage zuungunsten der armen Landbevölkerung, aber auch der städtischen Unterschicht.
  • Pinochet steigt in Chile zum Diktator auf
    Im Juni 1974 berief die regierende Militärjunta in Chile General Augusto Pinochet (Mitte) zum "Obersten Chef der Nation" Bis zu 1990 führte dieser ein brutales Regime mit Folter und Verfolgung Andersdenkender.
  • Eroberung Lissabons
    1147 heuerte der portugiesische König Alfons I. ein Heer von Kreuzfahrern an, um ihn bei der Eroberung Lissabons zu unterstützen. Die Mauren mussten die Waffen strecken.