A la Carte Abo

A-la-Carte-Abo

Porträt von A la Carte

Das kulinarische Restaurant-Magazin A LA CARTE setzt sich mit den Themen Restaurants, Genuss und Reise auseinander. A LA CARTE erscheint seit 1994 monatlich in einer Auflage von 40.000 Exemplaren.

Welche Inhalte bietet A LA CARTE?

A LA CARTE präsentiert Ihnen jeden Monat außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten deutschen Metropolen und liebenswertesten Regionen. Aufwendig produzierte Reise-Specials laden ein auf kulinarische Entdeckungsreisen zu gehen. A LA CARTE ist eines der führenden Gastronomie-Magazine Deutschlands und porträtiert empfehlenswerte Hotels und Restaurants von Sylt bis zum Tegernsee.

Wer sollte A LA CARTE lesen?

A LA CARTE Leser genießen ihr Leben in vollen Zügen und informieren sich monatlich über Ausgehmöglichkeiten und Hotels in ihrer Umgebung und auf Reisen. Sie schätzen die Übersichtlichkeit und probieren gerne unterschiedliche Küchen und Gerichte aus.

Das Besondere an A LA CARTE

Durch erstklassige Fotografien und eine außergewöhnlich hohe Produktqualität ist A LA CARTE als ein absolutes Premium-Magazin etabliert. Das redaktionelle Konzept basiert auf einer objektiven, neutralen Vorstellung der Adressen und dem Angebot, welches die Gäste sowohl kulinarisch als auch vom Ambiente her erwartet, dabei führt A LA CARTE keine "Restaurant-Tests" durch und ist auch kein "Restaurant-Kritiker". Vielmehr will die Zeitschrift städte- oder regionenbezogen Tipps zum Ausgehen und Genießen veröffentlichen, das kann ein Biergarten ebenso sein wie eine Cocktail-Bar oder ein 3-Sterne-Restaurant, ein familiengeführtes Landhotel ebenso wie ein 5-Sterne-Domizil.

  • erstklassige Fotografien
  • Reise-Specials laden ein auf kulinarische Entdeckungsreisen
  • außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten deutschen Metropolen

Der Verlag hinter A LA CARTE

Der Klocke Verlag wurde 1984 von Thomas und Martina Klocke gegründet. Aus den ersten regionalbezogenen Publikationen "Ostwestfalen à la carte", "Köln à la carte", "Düsseldorf à la carte" und "München à la carte" entstand im Jahre 1994 das monatlich erscheinende, bundesweit vertriebene A LA CARTE Magazin. 1996 folgte das Reisemagazin Hideaways mit den schönsten Hotels und Destinationen der Welt. Mit dem Konzept, nicht die Destination, sondern außergewöhnliche Hotels als redaktionellen Schwerpunkt zu definieren, entstand ein völlig neues Reisemagazin-Format.

Alternativen zu A LA CARTE

A LA CARTE gehört in die Kategorie der Feinschmecker Zeitschriften. Eine Alternativen ist z.B. das Magazin Food & Travel. Wenn Sie auch gerne selber kochen, gefällt Ihnen bestimmt das Magazin für Essen und Leben Effilee.

A-la-Carte-Abo
monatlich
9,00 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland

A la Carte Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich • 9,00 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 108,00 99,00 9,00 € gespart
In den Warenkorb
Direkt zu pp

Top
Angebot

Jahresabo nur 99,00 €

12 Ausgaben , davon 1 Gratis

Kiosk: 108,00 €, Sie sparen 9,00 € , frei Haus

  •  endet automatisch
  •  frei Haus
108,00
In den Warenkorb
Direkt zu pp

Geschenk-Abo nur 108,00 €

12 Ausgaben , endet automatisch

frei Haus

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

  • Porträt von A la Carte

    Das kulinarische Restaurant-Magazin A LA CARTE setzt sich mit den Themen Restaurants, Genuss und Reise auseinander. A LA CARTE erscheint seit 1994 monatlich in einer Auflage von 40.000 Exemplaren.

    Welche Inhalte bietet A LA CARTE?

    A LA CARTE präsentiert Ihnen jeden Monat außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten deutschen Metropolen und liebenswertesten Regionen. Aufwendig produzierte Reise-Specials laden ein auf kulinarische Entdeckungsreisen zu gehen. A LA CARTE ist eines der führenden Gastronomie-Magazine Deutschlands und porträtiert empfehlenswerte Hotels und Restaurants von Sylt bis zum Tegernsee.

    Wer sollte A LA CARTE lesen?

    A LA CARTE Leser genießen ihr Leben in vollen Zügen und informieren sich monatlich über Ausgehmöglichkeiten und Hotels in ihrer Umgebung und auf Reisen. Sie schätzen die Übersichtlichkeit und probieren gerne unterschiedliche Küchen und Gerichte aus.

    Das Besondere an A LA CARTE

    Durch erstklassige Fotografien und eine außergewöhnlich hohe Produktqualität ist A LA CARTE als ein absolutes Premium-Magazin etabliert. Das redaktionelle Konzept basiert auf einer objektiven, neutralen Vorstellung der Adressen und dem Angebot, welches die Gäste sowohl kulinarisch als auch vom Ambiente her erwartet, dabei führt A LA CARTE keine "Restaurant-Tests" durch und ist auch kein "Restaurant-Kritiker". Vielmehr will die Zeitschrift städte- oder regionenbezogen Tipps zum Ausgehen und Genießen veröffentlichen, das kann ein Biergarten ebenso sein wie eine Cocktail-Bar oder ein 3-Sterne-Restaurant, ein familiengeführtes Landhotel ebenso wie ein 5-Sterne-Domizil.

    • erstklassige Fotografien
    • Reise-Specials laden ein auf kulinarische Entdeckungsreisen
    • außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten deutschen Metropolen

    Der Verlag hinter A LA CARTE

    Der Klocke Verlag wurde 1984 von Thomas und Martina Klocke gegründet. Aus den ersten regionalbezogenen Publikationen "Ostwestfalen à la carte", "Köln à la carte", "Düsseldorf à la carte" und "München à la carte" entstand im Jahre 1994 das monatlich erscheinende, bundesweit vertriebene A LA CARTE Magazin. 1996 folgte das Reisemagazin Hideaways mit den schönsten Hotels und Destinationen der Welt. Mit dem Konzept, nicht die Destination, sondern außergewöhnliche Hotels als redaktionellen Schwerpunkt zu definieren, entstand ein völlig neues Reisemagazin-Format.

    Alternativen zu A LA CARTE

    A LA CARTE gehört in die Kategorie der Feinschmecker Zeitschriften. Eine Alternativen ist z.B. das Magazin Food & Travel. Wenn Sie auch gerne selber kochen, gefällt Ihnen bestimmt das Magazin für Essen und Leben Effilee.

Marmite
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Effilee
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Food & Travel
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Lafer Magazin
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Landgenuss
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
Lust auf Genuss
18) 18) 18) 18) 18)
Zum Angebot
Sweet Paul
6) 6) 6) 6) 6)
Zum Angebot
So isst Italien
8) 8) 8) 8) 8)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.