Reportagen Abo

Reportagen-Abo

Porträt von Reportagen

Reportagen sind das Salz in der Suppe einer jeden Zeitschrift. Sie nehmen sich die Zeit Geschichten zu erzählen, kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern gehen auf Themen ein. Der Leser wird mitgenommen auf eine spannende, teilweise herausfordernde Reise und erhält als Lohn neue Einblicke und neue Ansichten, die seinen Horizont erweitern. Reportagen hat sich ganz dieser Königsdisziplin des Journalismus verschrieben.

Welche Inhalte bietet Reportagen?

Mit Reportagen erreicht den Leser ein ganz außergewöhnliches Magazin, welches nicht dem neuesten, dem aktuellen Trend, nach dem Motto „höher, weiter, schneller“ hinterherläuft und seichte Unterhaltung für den Moment bietet. Die Spielwiese von Reportagen sind Geschichten aus aller Welt, von bekannten Reportern und Schriftstellern recherchiert und geschrieben, die relevante und latent aktuelle Themen aufgreifen, sich Zeit nehmen faszinierende Orte zu ergründen und bewegende Einzelschicksale zu präsentieren. Das muss nicht das „Big Thing“ sein, das große Thema der Gegenwart. Vielmehr finden auf den Seiten des Magazins die Geschichten, sechs an der Zahl in der Ausgabe, links und rechts des Wegesrandes Platz, die doch für die Themen der Gegenwart, für gesellschaftliche Entwicklungen stehen. Hier geht es nicht darum die Mainstreammeinung wiederzugeben oder dem Leser zu gefallen. Meinungsstark vertreten die Autoren ihre Ansichten, investieren Zeit um einfühlsame wie mitreißende Geschichten zu Papier zu bringen, Geschichten, die den Leser auf ganz unterschiedliche Weise berühren können, in seinem Gedächtnis bleiben, seinen Horizont erweitern können.

Wer sollte die Reportagen lesen?

Sie sind an den Facetten der Welt interessiert? Sie lieben herausfordernden guten Journalismus, der mit spannenden wie überraschenden Einblicken daherkommt und einen Blick hinter die glitzernde Oberfläche wirft? Dann ist Reportagen wie gemacht für Sie. Der typische Reportagen-Leser lässt sich nicht in ein Muster pressen. Das Magazin wird über alle Altersgruppen hinweg sowohl von Frauen wie Männern gern gelesen. Vielmehr entscheidend ist die Neugier und das Interesse an der Welt jedes Einzelnen.

Das Besondere an Reportagen

Wirtschaftlich und politisch unabhängig, praktisches Format und eine werthaltige Haptik, gepaart mit exzellentem Journalismus zeichnen Reportagen aus. Als einziges deutschsprachiges Magazin mit Schwerpunkt Reportagen bietet es zudem ein Alleinstellungsmerkmal. Herausragender Journalismus, gutes Design und innovatives redaktionelles Konzept spiegeln sich auch in den Auszeichnungen wider, die das Magazin und das Team dahinter entgegennehmen konnten. European Magazine Award 2019, Axel-Springer-Preis 2018, Zürcher Journalistenpreis 2016, Karl-Buchrucker-Preis 2015 oder Design Preis Schweiz 2013, sind nur eine Auswahl von Würdigungen, die es erfahren durfte und Beleg der ausgezeichneten Schaffenskraft des Autorenteams.

  • erscheint seit 2011
  • 6x jährlich
  • Auflage von ca. 19.500 Exemplaren (Verlagsangabe/2019)

Der Verlag hinter der Reportagen

Klein aber fein, zudem ein hoher Anspruch an sich selbst. Reportagen erscheint im Puntas Verlag, Bern, Schweiz, und trägt den Namen der treibenden Kraft, Daniel Puntas Bernet, gleich im Namen. Als Chefredakteur und Mann hinter der Idee ein deutschsprachiges Magazin, welches sich ganz auf Reportagen konzentriert, auf dem Markt zu lancieren, laufen bei ihm die Fäden zusammen. Unterstützt wird er in seiner Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen, für die Reportage, die den Leser mitnimmt, neue Eindrücke vermittelt, von einem fachlich ausgezeichneten Redaktionsteam und herausragenden Autorinnen und Autoren.
Möchten Sie einen Blick hinter das Magazin Reportagen werfen, mehr über seine Macher und ihre Leitsätze erfahren? Dann Besuchen sie www.puntas.com, die Webseite des kleinen aber meinungsstarken Medienhauses.

Alternativen zur Reportagen

Das Magazin Reportagen informiert, gibt Denkanstöße abseits der bekannten Perspektiven in gleich zwei unserer Kategorien. Als Wissensmagazin zu Themen der Gegenwart hat es seinen festen Platz in den Kategorien Politik/Gesellschaft und zugleich unter den Kulturmagazinen. Hier steht es nicht allein, doch seine Verknüpfung aus herausragendem Journalismus mit Liebe zum Detail und der Fokus ganz auf Reportagen machen es einzigartig. Sollten Sie dennoch eine Alternative suchen, finden sich einige Titel, die Kultur, Politik und Gesellschaft zu ihren Schwerpunkten zählen. Cicero, ein Magazin für die politische Kultur, GALORE, welches seinen Schwerpunkt auf interessante Interviews legt oder SPIEGEL WISSEN, das Wissensmagazin des renommierten Spiegel-Magazins, sind Zeitschriften mit ganz unterschiedlichen Konzepten. Durchstöbern Sie die Kategorien selbst und suchen Sie Ihren Favoriten.

Reportagen-Abo
alle 2 Monate
14,20 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Reportagen sind das Salz in der Suppe einer jeden Zeitschrift. Sie nehmen sich die Zeit Geschichten zu erzählen, kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern gehen auf Themen ein. ... Mehr lesen

Reportagen Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 85,20 4,80 € gespart
In den Warenkorb
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 90,00 85,20 4,80 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Reportagen

Reportagen sind das Salz in der Suppe einer jeden Zeitschrift. Sie nehmen sich die Zeit Geschichten zu erzählen, kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern gehen auf Themen ein. Der Leser wird mitgenommen auf eine spannende, teilweise herausfordernde Reise und erhält als Lohn neue Einblicke und neue Ansichten, die seinen Horizont erweitern. Reportagen hat sich ganz dieser Königsdisziplin des Journalismus verschrieben.

Welche Inhalte bietet Reportagen?

Mit Reportagen erreicht den Leser ein ganz außergewöhnliches Magazin, welches nicht dem neuesten, dem aktuellen Trend, nach dem Motto „höher, weiter, schneller“ hinterherläuft und seichte Unterhaltung für den Moment bietet. Die Spielwiese von Reportagen sind Geschichten aus aller Welt, von bekannten Reportern und Schriftstellern recherchiert und geschrieben, die relevante und latent aktuelle Themen aufgreifen, sich Zeit nehmen faszinierende Orte zu ergründen und bewegende Einzelschicksale zu präsentieren. Das muss nicht das „Big Thing“ sein, das große Thema der Gegenwart. Vielmehr finden auf den Seiten des Magazins die Geschichten, sechs an der Zahl in der Ausgabe, links und rechts des Wegesrandes Platz, die doch für die Themen der Gegenwart, für gesellschaftliche Entwicklungen stehen. Hier geht es nicht darum die Mainstreammeinung wiederzugeben oder dem Leser zu gefallen. Meinungsstark vertreten die Autoren ihre Ansichten, investieren Zeit um einfühlsame wie mitreißende Geschichten zu Papier zu bringen, Geschichten, die den Leser auf ganz unterschiedliche Weise berühren können, in seinem Gedächtnis bleiben, seinen Horizont erweitern können.

Wer sollte die Reportagen lesen?

Sie sind an den Facetten der Welt interessiert? Sie lieben herausfordernden guten Journalismus, der mit spannenden wie überraschenden Einblicken daherkommt und einen Blick hinter die glitzernde Oberfläche wirft? Dann ist Reportagen wie gemacht für Sie. Der typische Reportagen-Leser lässt sich nicht in ein Muster pressen. Das Magazin wird über alle Altersgruppen hinweg sowohl von Frauen wie Männern gern gelesen. Vielmehr entscheidend ist die Neugier und das Interesse an der Welt jedes Einzelnen.

Das Besondere an Reportagen

Wirtschaftlich und politisch unabhängig, praktisches Format und eine werthaltige Haptik, gepaart mit exzellentem Journalismus zeichnen Reportagen aus. Als einziges deutschsprachiges Magazin mit Schwerpunkt Reportagen bietet es zudem ein Alleinstellungsmerkmal. Herausragender Journalismus, gutes Design und innovatives redaktionelles Konzept spiegeln sich auch in den Auszeichnungen wider, die das Magazin und das Team dahinter entgegennehmen konnten. European Magazine Award 2019, Axel-Springer-Preis 2018, Zürcher Journalistenpreis 2016, Karl-Buchrucker-Preis 2015 oder Design Preis Schweiz 2013, sind nur eine Auswahl von Würdigungen, die es erfahren durfte und Beleg der ausgezeichneten Schaffenskraft des Autorenteams.

  • erscheint seit 2011
  • 6x jährlich
  • Auflage von ca. 19.500 Exemplaren (Verlagsangabe/2019)

Der Verlag hinter der Reportagen

Klein aber fein, zudem ein hoher Anspruch an sich selbst. Reportagen erscheint im Puntas Verlag, Bern, Schweiz, und trägt den Namen der treibenden Kraft, Daniel Puntas Bernet, gleich im Namen. Als Chefredakteur und Mann hinter der Idee ein deutschsprachiges Magazin, welches sich ganz auf Reportagen konzentriert, auf dem Markt zu lancieren, laufen bei ihm die Fäden zusammen. Unterstützt wird er in seiner Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen, für die Reportage, die den Leser mitnimmt, neue Eindrücke vermittelt, von einem fachlich ausgezeichneten Redaktionsteam und herausragenden Autorinnen und Autoren.
Möchten Sie einen Blick hinter das Magazin Reportagen werfen, mehr über seine Macher und ihre Leitsätze erfahren? Dann Besuchen sie www.puntas.com, die Webseite des kleinen aber meinungsstarken Medienhauses.

Alternativen zur Reportagen

Das Magazin Reportagen informiert, gibt Denkanstöße abseits der bekannten Perspektiven in gleich zwei unserer Kategorien. Als Wissensmagazin zu Themen der Gegenwart hat es seinen festen Platz in den Kategorien Politik/Gesellschaft und zugleich unter den Kulturmagazinen. Hier steht es nicht allein, doch seine Verknüpfung aus herausragendem Journalismus mit Liebe zum Detail und der Fokus ganz auf Reportagen machen es einzigartig. Sollten Sie dennoch eine Alternative suchen, finden sich einige Titel, die Kultur, Politik und Gesellschaft zu ihren Schwerpunkten zählen. Cicero, ein Magazin für die politische Kultur, GALORE, welches seinen Schwerpunkt auf interessante Interviews legt oder SPIEGEL WISSEN, das Wissensmagazin des renommierten Spiegel-Magazins, sind Zeitschriften mit ganz unterschiedlichen Konzepten. Durchstöbern Sie die Kategorien selbst und suchen Sie Ihren Favoriten.

New Yorker
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Spiegel Geschichte
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Kultur (A)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Pogrom
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Atlantic
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
SPIEGEL WISSEN
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Cicero
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Monopol
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.