GALORE Abo

Auf die Merkliste

Das Interview Magazin 

Ihre Vorteile auf einen Blick

GALORE Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 10% Rabatt Ab dem zweiten Abo 10% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • GALORE-Abo-Cover_2023061
  • GALORE-Abo-Cover_2023062
  • GALORE-Abo-Cover_2024063
  • GALORE-Abo-Cover_2024064
  • Aktuell
    GALORE-Abo-Cover_2024065
Themen | 061/2023 (19.10.2023)
  • "Ich bin der Fehler im System"
    Sophie Passmann ist "busy". Gerade hat sie zwei Stunden Fotoshooting hinter sich gebracht, parallel wird bereits das Taxi zum Hauptbahnhof bestellt, im Hintergrund verabschiedet sich ein Reporter, der ihr zuvor für ein größeres Portrait an den hacken klebte. So ist das eben, wenn eine Buchveröffentlichung und ein Talkshow-Lunch ansehen. Trotzdem bleibt Zeit für ein ausführliches Gespräch, indem wir das Phänomen der "Pick Me Girls" ergründen.
  • "Am Start zu sein, ist für mich schon der erste Sieg"
    Boris Herrmann hat die Welt schon mehrmals umsegelt, zuletzt belegte er mit seiner Crew den dritten Platz beim Ocean Race. Neben einem zuverlässigen Team und einer starken Materialbasis brauche es "die Abwesenheit von Pech" sagte er. Was während der 97 Tage auf See noch ausschlaggebend war, welche Momente ihm besonders in Erinnerung geblieben sind und wie er den Klimawandel auf dem Meer erlebt, erzählt der Extremsegler im Interview.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 062/2023 (07.12.2023)
  • Wir sind in eine Falle getappt
    Iris Berben fühlt sich dem Land seit vielen Jahren eng verbunden, kämpft mit Worten und Taten gegen Antisemitismus. Die Anschläge haben sie schockiert, kurz habe sie überlegt, das Zoom-Interview zum Anlass des Serienstarts von „Deutsches Haus“ über die ersten Auschwitz-Prozesse 1963 abzusagen. Dann erinnert sie sich an eines ihrer Leitmotive: Es geht darum, zu funktionieren – und mit ein bisschen Glück und mit Hilfe der Kultur, in diesem Fall Gesprächskultur, das Grauen der Welt für einen Moment zu vergessen.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 063/2024 (15.02.2024)
  • Rod Stewart
    "Es war damals mutig, diesen Weg zu gehen"
  • Was bedeutet Jüdischsein?
    Autorin Mirna Funk über die Suche nach Identität
  • Über Mythen der Selbstoptimierung
    "Wir sind nicht dafür geschaffen, endgültig anzukommen"
Inhaltsverzeichnis
Themen | 064/2024 (04.04.2024)
  • "Ich war nie ein Radikaler"
    Er ist sich nicht sicher, ob er seinem Vater oft genug gesagt hat, dass er ihn liebt. Jetzt hat er es nachgeholt und ein Buch geschrieben. „Der Lärm des Lebens“ ist Jörg Hartmanns bodenständige Liebeserklärung an die Familie und das Ruhrgebiet.
  • Im Fadenkreuz der Mafia
    Seit Erscheinen seines Anti-Mafia-Romans »Gomorrha« vor 18 Jahren steht er unter Polizeischutz. Der Schriftsteller gibt sich höflich, herzlich, liebenswürdig, doch prägt die bleierne Schwere der Einsamkeit das gesamte Interview. Wenn Saviano ein Lachen entfährt, dann nicht aus gekitzelter Eitelkeit, sondern um für einen kurzen Moment das zu korrigieren, was das Leben ihn lehrt: Du bist nirgendwo sicher. Du darfst niemandem trauen.
Inhaltsverzeichnis
Themen | 065/2024 (23.05.2024)
  • "Die Verantwortung tragen wir alle"
    22. April 2024, Düsseldorf. Wir haben Glück, diese 60 Minuten am frühen Abend sind in Miriam Meckels Kalender die einzige freie Stunde in den nächsten Wochen.
  • "Europa muss mehr sein als eine kulturelle Kolonie der USA"
    Gianna Nannini sollte um elf Uhr anrufen, hieß es. Gegen halb zwölf klingelt das Telefon, eine italienische Nummer, doch am anderen Ende meldet sich niemand. Also ein Rückruf und als es in der Leitung klickt, ist ein lautes Klavier zu hören. Am Apparat ist Gianna Nannini Assistentin..
Inhaltsverzeichnis
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?

    Mein Abo

    Geschenkabo

  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseshop-Angebot für Sie
 
6 Hefte (1 gratis)
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart
6 Hefte (1 gratis)
  •  frei Haus
42,50 10,90 € gespart

Porträt von GALORE

GALORE ist das erste und einzige deutsche Magazin, das sich im Kern dem Thema Interviews widmet.

Welche Inhalte bietet GALORE?

GALORE steht für aufschlussreiche und zeitlose Gespräche mit interessanten Menschen aus Kultur, Lebensart und Gesellschaft, für authentische und im besten Falle erhellende Interviews mit Persönlichkeiten, die wirklich etwas zu sagen haben. Portraitiert werden dabei Menschen aus Kunst und Kultur, Gesellschaft und Politik und all jene Menschen, die eine interessante Geschichte zu erzählen haben und nicht automatisch im medialen Mittelpunkt stehen. Zudem finden sich in GALORE zwischendurch auch ausführliche Reportagen – und zwar immer dann, wenn sich diese Darstellungsform zur Erzählung der besten Geschichte noch besser als ein Interview eignet.

Wer sollte GALORE lesen?

Zielgruppe von GALORE sind Leser, die sich für Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Gesellschaft und Politik und für all jene Menschen, die eine interessante Geschichte zu erzählen haben, interessieren.

Das Besondere an GALORE

Für die beste Geschichte lässt sich GALORE genau das, was anderen Magazinen fehlt: Zeit. Die Gesprächspartner lässt das Magazin aussprechen, gestattet sich interessierte Rückfragen und beleuchtet ein Thema von mehreren Seiten. Ganz nach dem Credo von John Irving, der sagte: „Ein gutes Gespräch kennt seinen Weg“. Die Interviews werden ergänzt durch Fotostrecken. Zudem wirft GALORE mit jeder Ausgabe einen Blick auf neue Veröffentlichungen aus Musik und Film, führt Sie durch die besten Kino- und Literaturthemen und Veranstaltungen.

  • das einzige deutsche Interview Magazin
  • Kultur, Lebensart und Gesellschaft
  • Veröffentlichungen aus Musik und Film, die besten Kino- und Literaturthemen und Veranstaltungen

Der Verlag hinter GALORE

GALORE erscheint im Dortmunder Dialog Verlag. Der Verlag gibt auch die Zeitschrift für Vinyl Kultur Mint heraus.

Alternativen zu GALORE

GALORE gehört in die Kategorie der Kulturmagazine Zeitschriften. Dort finden Sie u.a. auch die Zeitschrift für gesellschaftlich relevante Themen Dummy und das politische Magazin Cicero. Wer sich für kreative Persönlichkeiten und ihre Beweggründe interessiert, kann auch in die britische It's a Passion Thing einen Blick werfen

Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.

Weitere Kultur-Musik-Magazine

Newsletter abonnieren
Jede Woche Informationen zu Magazinen, Trends, Gutscheinen, Aktionen und Angeboten von Presseshop. Alles direkt in Ihrem Posteingang.

In der aktuellen Ausgabe von GALORE

  • "Die Verantwortung tragen wir alle"
    22. April 2024, Düsseldorf. Wir haben Glück, diese 60 Minuten am frühen Abend sind in Miriam Meckels Kalender die einzige freie Stunde in den nächsten Wochen.
  • "Europa muss mehr sein als eine kulturelle Kolonie der USA"
    Gianna Nannini sollte um elf Uhr anrufen, hieß es. Gegen halb zwölf klingelt das Telefon, eine italienische Nummer, doch am anderen Ende meldet sich niemand. Also ein Rückruf und als es in der Leitung klickt, ist ein lautes Klavier zu hören. Am Apparat ist Gianna Nannini Assistentin..
  • "Politik zu machen, schadet einer politischen Karriere"
    Marina Weisband will der gefühlten Ohnmacht vieler angesichts eines erstarkenden Populismus etwas entgegensetzen und engagiert sich unermüdlich für politische Teilhabe und Bildung, in denen sie die Schlüssel zu einer stabilen Demokratie sieht.