Euro am Sonntag Abo

Auf die Merkliste

Anlagemagazin 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Euro am Sonntag Abo

  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit wechseln
  • Geschenkabos enden autom. Geschenkabos enden automatisch
  • 2. Abo 10% Rabatt Ab dem zweiten Abo 10% Rabatt
  • Einzelhefte kaufen

Themen in den Ausgaben

  • Euro-am-Sonntag-Abo-Cover_2024010
  • Euro-am-Sonntag-Abo-Cover_2024011
  • Euro-am-Sonntag-Abo-Cover_2024012
  • Euro-am-Sonntag-Abo-Cover_2024013
  • Euro-am-Sonntag-Abo-Cover_2024015
Themen | 010/2024 (08.03.2024)
  • Führt am Bitcoin kein Weg mehr vorbei?
    Im Januar wurden in den USA Investitionen in die Kryptowährung über ETFs zugelassen, bis dato sind bereits 50 Milliarden Dollar dorthin geflossen. Und täglich wird es mehr. Das schlägt sich nun auch im Kurs nieder: In dieser Woche markierte die Kryptowährung ein neues Allzeithoch über 69.000 Dollar. Das könnte noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Denn der wachsenden Nachfrage steht ein knapper werdendes Angebot gegenüber.
  • Jahrhundert im Check
    Eine umfassende Studie zeigt, das deutsche Aktien auf lange Sicht die Anleihen abhängen. Wir zeigen, welche Aktienfonds und ETFs eine gute Wahl sind.
  • Besser auf Nummer sicher
    Die Bundeswehr wird abgehört, Hacker:innen greifen Unternehmen und Institutionen jetzt auch mit KI an. Digitale Sicherheit bleibt ein Boomthema
Themen | 011/2024 (15.03.2024)
  • Fette Jagd auf starke Dividenden
    Die regelmäßigen Ausschüttungen von Unternehmen sorgen bei Anleger:innen für attraktives Zusatzeinkommen. Für die Auswahl geeigneter Titel reicht eine hohe Dividendenrendite aber nicht aus
  • Gold im Bullenmodus: Höher, immer höher
    Der Goldpreis strotzt weiterhin vor Stärke. Im Future überspringt der Kurs sogar die Marke von 2.200 Dollar.
  • Bröckelnde Highflyer
    Der einzige Begriff, der Anleger:innen im vergangenen Jahr noch mehr in Aufruhr versetzte als künstliche Intelligenz (KI), war „Magnificent Seven“. Doch 2024 zeigen einige der Überflieger zum Teil deutliche Ermüdungserscheinungen
Themen | 012/2024 (22.03.2024)
  • Kleine Überflieger
    Viele Kurse kleiner Firmen sind ausgebombt. Verbessert sich die Lage, sind spektakuläre Gewinne möglich. Fünf Aktien mit realistischer Verdopplungschance.
  • Heißer Tanz
    In den USA gibt es einen neuen Vorstoß, den Social-Media-Giganten Tiktok zu verbieten beziehungsweise den chinesischen Mutterkonzern zum Verkauf zu zwingen. Dabei mischen einige der schillerndsten Köpfe aus Politik und Techbranche mit.
  • Die sicherste und lukrativste Anlage der Welt
    Kurse steigen, Kurse fallen, das wissen wir. Auf lange Sicht aber ist es an der Börse bislang immer nach oben gegangen. Das bedeutet ganz grundsätzlich: Je länger man ein Investment hält, desto geringer wird über die Zeit das Risiko, dass es in die Verlustzone rutscht. Ganz nach dem Motto von Altmeister André Kostolany: „Aktien kaufen, 20 Jahre schlafen, reich aufwachen.“
Themen | 013/2024 (29.03.2024)
  • Wo der KI-Zug erst noch abfährt
    Wohl kaum ein anderes Unternehmen wird in der öffentlichen Wahrnehmung so stark mit den Erfolgen im Bereich künstliche Intelligenz in Verbindung gebracht wie der Chipdesigner Nvidia. Die Prozessoren der Amerikaner bilden das Rückgrat vieler KI-Modelle. Entsprechend herausragend ist auch die Performance der Nvidia-Aktie.
  • Schwacher Bruder
    Lange galt der MDAX als der bessere deutsche Index. Seit zweieinhalb Jahren läuft er dem DAX jetzt hinterher. Die Gründe für die Underperformance, die Aussichten auf die Wende
  • Durchhänger in Fernost
    Der iPhone-Konzern Apple verkauft weniger Geräte in China. Dazu stört sich die EU-Kommission an Geschäftspraktiken
Themen | 015/2024 (12.04.2024)
  • Das Beste vom Besten: Aktien, Dividenden und Börsenstrategien
    In den USA fiel die Teuerungsrate im März höher aus, als von den Beobachter:innen erwartet wurde. Das belastet aktuell nicht nur die Märkte, sondern schürt auch die Sorge, dass die Notenbank Fed die Zinsen langsamer senken könnte, als bislang angenommen. Anleger:innen stellt sich daher die Frage, wie sie sich am besten positionieren.
  • Knappe Munition
    Wegen des Krieges in der Ukraine ist die Nachfrage nach Artilleriemunition kräftig gestiegen. Aber der Westen ist bei der Produktion von China abhängig.
  • War's das mit Apple?
    Es knirscht beim iPhone-Konzern. Die Aktie des iPhone-Konzerns schwächelt. Investor:innen warten beim Techriesen auf überzeugende Wachstumsimpulse
Konfigurieren Sie Ihr Magazin
  • Welche Variante soll Ihr Magazin haben?

    Mein Abo

    Geschenkabo

  • Wohin soll Ihr Magazin geliefert werden?

  • Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Ab wann soll Ihr Magazin geliefert werden?

    Welches Einzelheft soll es sein?

Das Presseshop-Angebot für Sie
 
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00
52 Hefte
  •  frei Haus
286,00

Porträt von Euro am Sonntag

Euro am Sonntag, Deutschlands Finanz-Wochenzeitschrift bietet topaktuelle Informationen über den Finanzmarkt im deutschen Sprachraum. Jede Woche werden die Entwicklungen in Kapitalmärkten unabhängig analysiert und in Artikeln für eine erfolgreiche Investitionsstrategie zusammengefasst. Somit wird es zu einer unverzichtbaren Informationsquelle für kleine und große Anleger.

Welche Inhalte bietet Euro am Sonntag?

Euro am Sonntag fasst jedes Wochenende pünktlich alle relevanten Neuigkeiten aus Börse, Wirtschaft und Politik zusammen, analysiert sie und bietet einen Ausblick auf die kommende Woche. Das Magazin beinhaltet ausführliche Informationen zu Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und alternative Produkte. Euro am Sonntag beinhaltet zudem Hintergrundberichte und exklusive Analysen, die auf Chancen und Risiken hinweisen, und stellt Investmentideen vor, die für Investoren attraktiv sein könnten. All dies wird in einer verständlichen Sprache und übersichtlich in einer hochwertigen Zeitschrift verpackt angeboten, damit Einsteiger sowie professionelle Anleger auf ihre Kosten kommen. Natürlich sind in der Zeitschrift auch Berichte über die Entwicklung der Unternehmen und Branchenberichte zu finden, sodass die Leser sich ein eigenes Bild bilden können.

Wer sollte Euro am Sonntag lesen?

Euro am Sonntag ist ein Magazin, das sich an Anfänger, Profis und Interessenten wendet. Anleger, die sich für die unterschiedlichsten Investitionsmöglichkeiten interessieren, finden umfassende Informationen, Ratschläge, Vorhersagen und Hinweise von Spezialisten im Magazin. Euro am Sonntag ist eine Zeitschrift, die vor dem Einstieg in die Welt der Anlagen als ein vertrauenswerter Berater genutzt werden kann, aber gleichzeitig eine gute Informationsquelle für Profis, die helfen kann, bei der Entscheidungsfindung wichtige Daten zu analysieren.

Das Besondere an Euro am Sonntag

Das Magazin Euro am Sonntag informiert die Leser nicht nur mit Texten, sondern auch mit verständlichen und übersichtlichen Tabellen, Diagrammen und hochwertigen Fotos.

  • erscheint wöchentlich
  • wird seit 1998 veröffentlicht
  • es gibt auch Online-Version

Der Verlag hinter Euro am Sonntag

Euro am Sonntag wird vom Finanzen Verlag herausgegeben. Der Verlag ist einer der führenden Wirtschaftsverlage in Deutschland. Seit mehr als 30 Jahren werden Wirtschafts- und Börsengeschehen seriös und kompetent durch ihre Finanzredakteure an die Leser gebracht. Die veröffentlichten Magazine wenden sich im Print-, Online- und Newsletter-Format an Privatanleger, professionelle Investoren sowie Entscheider aus Wirtschaft und Politik.

Alternativen zu Euro am Sonntag

Euro am Sonntag ist bei uns der Kategorie Finanzzeitschriften zugeordnet. Eine weitere, empfehlenswerte Wirtschaftszeitschrift ist Smart Investor, das Magazin für anspruchsvolle Anleger, berichtet unabhängig und kritisch über Börsenentwicklungen und Marktgeschehen. In der Börse Online wird zeitnah, kompetent und unabhängig über die Börse berichtet.

Leserbewertungen
1 Jahr Freude schenken!
Bei einer Auswahl von über 1.800 Magazinen finden Sie das richtige Geschenk für jeden.

Weitere Wirtschaft-Magazine

Jede Woche Informationen zu Magazinen, Trends, Gutscheinen, Aktionen und Angeboten von Presseshop . Alles direkt in Ihrem Posteingang.

In der aktuellen Ausgabe von Euro am Sonntag

  • Das Beste vom Besten: Aktien, Dividenden und Börsenstrategien
    In den USA fiel die Teuerungsrate im März höher aus, als von den Beobachter:innen erwartet wurde. Das belastet aktuell nicht nur die Märkte, sondern schürt auch die Sorge, dass die Notenbank Fed die Zinsen langsamer senken könnte, als bislang angenommen. Anleger:innen stellt sich daher die Frage, wie sie sich am besten positionieren.
  • Knappe Munition
    Wegen des Krieges in der Ukraine ist die Nachfrage nach Artilleriemunition kräftig gestiegen. Aber der Westen ist bei der Produktion von China abhängig.
  • War's das mit Apple?
    Es knirscht beim iPhone-Konzern. Die Aktie des iPhone-Konzerns schwächelt. Investor:innen warten beim Techriesen auf überzeugende Wachstumsimpulse