Legacy Abo

Legacy-Abo

Porträt von Legacy

75.000 Fans in einem kleinen Dorf in Schleswig Holstein: Das war das Wacken Open Air 2018 in der kleinen Gemeinde im Kreis Steinburg. Und 75.000 Fans können sich nicht irren! Genauso erstaunlich, wie manch einer dieser Fans optisch wirkt, ist auch die Geschichte dieses Festivals, das von den Einwohnern des Dorfes unterstützt und mit norddeutscher Gelassenheit vom Zaun aus beobachtet wird. Das muss man als Veranstalter erst mal hinkriegen: Ein beschauliches Dorf, das sich über die Jahre zu Kennern der Black- und Death-Metal-Szene mit Lautstärken einer Flugzeugturbine entwickelt hat. Den Fans und auch dem einen oder anderen Dorfbewohner ist das Magazin LEGACY längst bekannt. „The voice from the dark side“ wurde 1999 gegründet und hat sich seitdem zum auflagenstärksten „Hardstuff- Magazin“ Europas entwickelt. Eine kompetente Szene-Redaktion berichtet seit mehr als 15 Jahren über die neuesten Bands und Veröffentlichungen aus dem Bereich der düsteren und harten Musik: Death-, Trash-, Black Metal, Metalcore, New Metal, Rock, Gothik, Dark, Industrial, Ritual, Neofolk sowie zahlreiche Subgenres abseits der gängigen Mainstream-Musikkultur. - Spätestens jetzt wird klar: Diese Szene ist sehr präsent und lebendig.

Welche Inhalte bietet LEGACY?

Mit bis zu 300 Seiten Inhalt liefert das LEGACY Magazin nicht nur inhaltlich mehr als alle anderen Mitbewerber. Dabei gelingt immer wieder der Spagat zwischen professionellem Journalismus und Underground-Berichterstattung mit dem Gespür für Neues und Kreativ-Abseitiges. Hochwertige CD-Beilagen in Form von teilweise exklusiv für LEGACY aufgelegten Album-Produktionen, der kultige LEGACY-SAMPLER, der jeder Ausgabe beiliegt, sowie vier hochwertige Poster runden unter dem Aspekt „more value for less money“ vervollständigt das Gesamtpaket. LEGACY wagt dabei auch immer wieder den Blick über den Tellerrand. Es gibt zahlreiche Hintergrundberichte zu Literatur, Kunst, Philosophie und eine ausgedehnte Multimedia-Rubrik, mit Vorstellungen der neuesten Homekino-Titel, Kinofilme, Games, Hörspiele und Bücher.

Wer sollte LEGACY lesen?

Das Special Interest- Magazin hat natürlich seine Leserschaft bereits gefunden. Der Musikmarkt hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Sinkende Absatzzahlen bei Tonträgern und die Zunahme der illegalen Verbreitung von MP3s verhindern, dass Nachwuchsbands von der Musikindustrie aufgebaut und gefördert werden. Rock und Metal leben von Entwicklung, vom Life-Erlebnis und von der kontinuierlichen Arbeit von und mit Künstlern. LEGACY unterstützt und fördert die jungen Bands durch Veröffentlichung und Verbreitung von jungen Album-Produktionen.

Das Besondere an LEGACY

Jeder Ausgabe von LEGACY liegt eine CD bei, die neben Titeln bekannter Künstler zumeist auch Eigenproduktionen regional bekannter Bands enthält. Das Heft enthält auch einen Multimedia-Bereich, der sich vor allem mit Filmen und Videospielen beschäftigt. Gelegentlich erscheinen Sonderhefte wie das PAGANFIRE, von dem bisher zwei Ausgaben existieren, die im April 2007 und im Januar 2009 erschienen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums fand im Mai 2009 auf dem ehemaligen Flugplatz von Dessau das LEGACY - Festival statt.

  • das angesagte Magazin über Metal Musik
  • informativ, leidenschaftlich, fördernd
  • Europas auflagenstärkstes „Hardstuff-Magazin“
  • Das Magazin erscheint zweimonatlich in einer verbreiteten Auflage von 8.300 Exemplaren

Der Verlag hinter LEGACY

Der Devil Inc. Presseverlag aus Saarbrücken wurde von Patric Knittel gegründet. Zusammen mit seinem Chefredakteur Thorsten Jaschinski bringt er seit 1999 LEGACY auf den Markt. Neben LEGACY produziert Patric Knittel auch ein Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur und ein Musik-Magazin für Kinder. Zuletzt brachte er „hossa!“, das Magazin für Schlagerfans auf den Markt. Patric Knittel scheint ein umtriebiger Mensch mit vielen unterschiedlichen Interessen zu sein.

Alternativen zu LEGACY

Das Special-Interest-Magazin LEGACY fällt in die Kategorie der Rockmusik Zeitschriften. Als Magazin für Metal und Hardrock Überzeugungstäter präsentiert sich sehr vorteilhaft die Deaf Forever. Liebhabern des harten Musikgenres sei der hochwertige Sonic Seducer empfohlen. Seit 1984 und doch jung geblieben erscheint der Metal Hammer. Und Rock Sound (GB) liefert Metal und Rock aus Großbritannien.

Legacy-Abo
alle 2 Monate
8,33 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
75.000 Fans in einem kleinen Dorf in Schleswig Holstein: Das war das Wacken Open Air 2018 in der kleinen Gemeinde im Kreis Steinburg. Und 75.000 Fans können sich nicht irren! Genau... Mehr lesen

Legacy Abo

Auf die Merkliste
erscheint alle 2 Monate 

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 51,00 49,98 1,02 € gespart
In den Warenkorb
  •  endet automatisch
  •  frei Haus
Kiosk: 51,00 49,98 1,02 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Porträt von Legacy

75.000 Fans in einem kleinen Dorf in Schleswig Holstein: Das war das Wacken Open Air 2018 in der kleinen Gemeinde im Kreis Steinburg. Und 75.000 Fans können sich nicht irren! Genauso erstaunlich, wie manch einer dieser Fans optisch wirkt, ist auch die Geschichte dieses Festivals, das von den Einwohnern des Dorfes unterstützt und mit norddeutscher Gelassenheit vom Zaun aus beobachtet wird. Das muss man als Veranstalter erst mal hinkriegen: Ein beschauliches Dorf, das sich über die Jahre zu Kennern der Black- und Death-Metal-Szene mit Lautstärken einer Flugzeugturbine entwickelt hat. Den Fans und auch dem einen oder anderen Dorfbewohner ist das Magazin LEGACY längst bekannt. „The voice from the dark side“ wurde 1999 gegründet und hat sich seitdem zum auflagenstärksten „Hardstuff- Magazin“ Europas entwickelt. Eine kompetente Szene-Redaktion berichtet seit mehr als 15 Jahren über die neuesten Bands und Veröffentlichungen aus dem Bereich der düsteren und harten Musik: Death-, Trash-, Black Metal, Metalcore, New Metal, Rock, Gothik, Dark, Industrial, Ritual, Neofolk sowie zahlreiche Subgenres abseits der gängigen Mainstream-Musikkultur. - Spätestens jetzt wird klar: Diese Szene ist sehr präsent und lebendig.

Welche Inhalte bietet LEGACY?

Mit bis zu 300 Seiten Inhalt liefert das LEGACY Magazin nicht nur inhaltlich mehr als alle anderen Mitbewerber. Dabei gelingt immer wieder der Spagat zwischen professionellem Journalismus und Underground-Berichterstattung mit dem Gespür für Neues und Kreativ-Abseitiges. Hochwertige CD-Beilagen in Form von teilweise exklusiv für LEGACY aufgelegten Album-Produktionen, der kultige LEGACY-SAMPLER, der jeder Ausgabe beiliegt, sowie vier hochwertige Poster runden unter dem Aspekt „more value for less money“ vervollständigt das Gesamtpaket. LEGACY wagt dabei auch immer wieder den Blick über den Tellerrand. Es gibt zahlreiche Hintergrundberichte zu Literatur, Kunst, Philosophie und eine ausgedehnte Multimedia-Rubrik, mit Vorstellungen der neuesten Homekino-Titel, Kinofilme, Games, Hörspiele und Bücher.

Wer sollte LEGACY lesen?

Das Special Interest- Magazin hat natürlich seine Leserschaft bereits gefunden. Der Musikmarkt hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Sinkende Absatzzahlen bei Tonträgern und die Zunahme der illegalen Verbreitung von MP3s verhindern, dass Nachwuchsbands von der Musikindustrie aufgebaut und gefördert werden. Rock und Metal leben von Entwicklung, vom Life-Erlebnis und von der kontinuierlichen Arbeit von und mit Künstlern. LEGACY unterstützt und fördert die jungen Bands durch Veröffentlichung und Verbreitung von jungen Album-Produktionen.

Das Besondere an LEGACY

Jeder Ausgabe von LEGACY liegt eine CD bei, die neben Titeln bekannter Künstler zumeist auch Eigenproduktionen regional bekannter Bands enthält. Das Heft enthält auch einen Multimedia-Bereich, der sich vor allem mit Filmen und Videospielen beschäftigt. Gelegentlich erscheinen Sonderhefte wie das PAGANFIRE, von dem bisher zwei Ausgaben existieren, die im April 2007 und im Januar 2009 erschienen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums fand im Mai 2009 auf dem ehemaligen Flugplatz von Dessau das LEGACY - Festival statt.

  • das angesagte Magazin über Metal Musik
  • informativ, leidenschaftlich, fördernd
  • Europas auflagenstärkstes „Hardstuff-Magazin“
  • Das Magazin erscheint zweimonatlich in einer verbreiteten Auflage von 8.300 Exemplaren

Der Verlag hinter LEGACY

Der Devil Inc. Presseverlag aus Saarbrücken wurde von Patric Knittel gegründet. Zusammen mit seinem Chefredakteur Thorsten Jaschinski bringt er seit 1999 LEGACY auf den Markt. Neben LEGACY produziert Patric Knittel auch ein Magazin für zeitgenössische multimediale Kultur und ein Musik-Magazin für Kinder. Zuletzt brachte er „hossa!“, das Magazin für Schlagerfans auf den Markt. Patric Knittel scheint ein umtriebiger Mensch mit vielen unterschiedlichen Interessen zu sein.

Alternativen zu LEGACY

Das Special-Interest-Magazin LEGACY fällt in die Kategorie der Rockmusik Zeitschriften. Als Magazin für Metal und Hardrock Überzeugungstäter präsentiert sich sehr vorteilhaft die Deaf Forever. Liebhabern des harten Musikgenres sei der hochwertige Sonic Seducer empfohlen. Seit 1984 und doch jung geblieben erscheint der Metal Hammer. Und Rock Sound (GB) liefert Metal und Rock aus Großbritannien.

Opernwelt
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Jazz Thing mit CD
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Break out
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Sonic Seducer
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Billboard (US)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Musikexpress
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Visions
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Image HiFi
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Orpheus
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.