Visions Abo

Visions-Abo

Aktuelle Themen in Visions

  • Slipknot Zwei Jahre braucht er, um wieder zu sich zu finden. Das neue Album „We Are Not Your Kind“ erzählt nun davon, wie er seine Depressionen in den Griff bekam – verpackt in schweren Riffs. Nicht umsonst bezeichnet Taylor die Platte als eines der düstersten Kapitel in der Geschichte von Slipknot.
  • Maskierte Musiker Masken spielten in anderen Kulturbereichen – allen voran im Theater – eine wichtige Rolle. Trotzdem hat ihr Einsatz im Rock einen ganz besonderen Reiz. Und eine inzwischen auch schon jahrzehntelange Tradition, wie die folgenden 30 Seiten zeigen.
  • Torche Manchmal macht es seine Psyche Steve Brooks, dem Kopf hinter der Band Torche, nicht leicht. Doch neuerdings hat er seine Depressionen unter Kontrolle. Im Mittelpunkt steht die Vorfreude auf die Veröffentlichung und Tour zum fünften Album „Admission“. Für das hat Brooks Synthesizer-Melodien im Kopf gehabt, die er mit tiefgestimmten Gitarrenriffs übersetzt.
  • Themeninterview Mit King Gizzard And The Lizard Wizard thematisiert Stu Mackenzie ungewöhnlich oft typische „Fridays For Future“-Themen. Während sich seine Band im Schweinsgalopp durch die fantasievollsten Randgebiete der Gitarrenmusik wildert, schlagen sich in den Texten Überlegungen zu Umweltzerstörung und Klimawandel nieder.
  • Swain Als Swain vor fünf Jahren ihren alten Bandnamen This Routine Is Hell ablegten, war das nicht bloß ein Ausdruck des Erwachsenwerdens, sondern auch eine menschliche Entwicklung weg von purem Selbsthass und innerer Ausweglosigkeit. Auf dem neuen Album erreicht dieses kathartische Moment auf mehreren Ebenen seinen vorläufigen Höhepunkt. Sänger Noam Cohen erklärt uns die Aussagen von „Negative Space“ – und denkt dabei viel über seine Vergangenheit nach.

Porträt von Visions

Porträt der Zeitschrift VISIONS

VISIONS sieht nach eigener Aussage „Musik aus Leidenschaft“ und wendet sich hier besonders dem Alternative Rock zu. Das Magazin existiert seit 1989.

Welche Inhalte bietet VISIONS?

In früheren Jahren war die VISIONS ein Fanzine mit Schwerpunkt auf Independent- und Alternative-Musik. Neben zahlreichen Platten- und CD-Kritiken präsentiert die Zeitschrift Interviews mit den Künstlern und Bands und berichtet zudem über bevorstehende Touren. Darüber hinaus finden sich Reportagen und den meisten Ausgaben liegt eine CD mit ausgesuchter Musik bei. Ebenfalls beliebt sind die regelmäßigen Charts, an denen sowohl die Journalisten als auch die Leserinnen und Leser mitwirken und die einmal im Jahr publiziert werden.

Wer sollte VISIONS lesen?

Die VISIONS eignet sich für Fans der verschiedenen Spielarten von Rockmusik. Die verkaufte Auflage liegt dabei bei etwas mehr als 25.000 Exemplaren (Stand: Ende 2016).

Das Besondere an VISIONS

Besonders an VISIONS ist die hohe Authentizität, die auch dadurch erzielt wird, dass sich die Zeitschrift aus einem Fanzine entwickelt hat und nachwievor unabhängig ist.

  • erscheint seit 1989
  • viele Platten- und CD-Kritiken
  • viel Alternative-Musik

Der Verlag hinter VISIONS

VISIONS ist ein Titel aus der VISIONS Verlag GmbH in Dortmund, die gemeinsam mit dem Magazin ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile erscheint hier allerdings auch das beliebte Interview-Magazin GALORE.

Alternativen zu VISIONS

Musik Zeitschriften existieren in Hülle und Fülle und auch zur VISIONS existieren eine Reihe an Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit Orkus oder Orpheus, die sich mit Gothic bzw. Oper beschäftigen. Wer eher praktisch an das Thema Musik geht, wird auch in der Guitar fündig.

Visions-Abo
monatlich
5,83 je Heft
Lieferbeginn

Lieferland
Porträt der Zeitschrift VISIONS VISIONS sieht nach eigener Aussage „Musik aus Leidenschaft“ und wendet sich hier besonders dem Alternative Rock zu. Das Magazin existiert seit 1989... Mehr lesen

Visions Abo

Auf die Merkliste
erscheint monatlich • 5,83 je Heft

Lieferbeginn:
Versand:  
  •  jederzeit kündbar
  •  frei Haus
Kiosk: 102,00 64,09 37,91 € gespart
In den Warenkorb

Alle Preise inkl. 7% Mehrwertsteuer

Aktuelle Themen in Visions

  • Slipknot Zwei Jahre braucht er, um wieder zu sich zu finden. Das neue Album „We Are Not Your Kind“ erzählt nun davon, wie er seine Depressionen in den Griff bekam – verpackt in schweren Riffs. Nicht umsonst bezeichnet Taylor die Platte als eines der düstersten Kapitel in der Geschichte von Slipknot.
  • Maskierte Musiker Masken spielten in anderen Kulturbereichen – allen voran im Theater – eine wichtige Rolle. Trotzdem hat ihr Einsatz im Rock einen ganz besonderen Reiz. Und eine inzwischen auch schon jahrzehntelange Tradition, wie die folgenden 30 Seiten zeigen.
  • Torche Manchmal macht es seine Psyche Steve Brooks, dem Kopf hinter der Band Torche, nicht leicht. Doch neuerdings hat er seine Depressionen unter Kontrolle. Im Mittelpunkt steht die Vorfreude auf die Veröffentlichung und Tour zum fünften Album „Admission“. Für das hat Brooks Synthesizer-Melodien im Kopf gehabt, die er mit tiefgestimmten Gitarrenriffs übersetzt.
  • Themeninterview Mit King Gizzard And The Lizard Wizard thematisiert Stu Mackenzie ungewöhnlich oft typische „Fridays For Future“-Themen. Während sich seine Band im Schweinsgalopp durch die fantasievollsten Randgebiete der Gitarrenmusik wildert, schlagen sich in den Texten Überlegungen zu Umweltzerstörung und Klimawandel nieder.
  • Swain Als Swain vor fünf Jahren ihren alten Bandnamen This Routine Is Hell ablegten, war das nicht bloß ein Ausdruck des Erwachsenwerdens, sondern auch eine menschliche Entwicklung weg von purem Selbsthass und innerer Ausweglosigkeit. Auf dem neuen Album erreicht dieses kathartische Moment auf mehreren Ebenen seinen vorläufigen Höhepunkt. Sänger Noam Cohen erklärt uns die Aussagen von „Negative Space“ – und denkt dabei viel über seine Vergangenheit nach.

Porträt von Visions

Porträt der Zeitschrift VISIONS

VISIONS sieht nach eigener Aussage „Musik aus Leidenschaft“ und wendet sich hier besonders dem Alternative Rock zu. Das Magazin existiert seit 1989.

Welche Inhalte bietet VISIONS?

In früheren Jahren war die VISIONS ein Fanzine mit Schwerpunkt auf Independent- und Alternative-Musik. Neben zahlreichen Platten- und CD-Kritiken präsentiert die Zeitschrift Interviews mit den Künstlern und Bands und berichtet zudem über bevorstehende Touren. Darüber hinaus finden sich Reportagen und den meisten Ausgaben liegt eine CD mit ausgesuchter Musik bei. Ebenfalls beliebt sind die regelmäßigen Charts, an denen sowohl die Journalisten als auch die Leserinnen und Leser mitwirken und die einmal im Jahr publiziert werden.

Wer sollte VISIONS lesen?

Die VISIONS eignet sich für Fans der verschiedenen Spielarten von Rockmusik. Die verkaufte Auflage liegt dabei bei etwas mehr als 25.000 Exemplaren (Stand: Ende 2016).

Das Besondere an VISIONS

Besonders an VISIONS ist die hohe Authentizität, die auch dadurch erzielt wird, dass sich die Zeitschrift aus einem Fanzine entwickelt hat und nachwievor unabhängig ist.

  • erscheint seit 1989
  • viele Platten- und CD-Kritiken
  • viel Alternative-Musik

Der Verlag hinter VISIONS

VISIONS ist ein Titel aus der VISIONS Verlag GmbH in Dortmund, die gemeinsam mit dem Magazin ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile erscheint hier allerdings auch das beliebte Interview-Magazin GALORE.

Alternativen zu VISIONS

Musik Zeitschriften existieren in Hülle und Fülle und auch zur VISIONS existieren eine Reihe an Alternativen. Wie wäre es beispielsweise mit Orkus oder Orpheus, die sich mit Gothic bzw. Oper beschäftigen. Wer eher praktisch an das Thema Musik geht, wird auch in der Guitar fündig.

Opernwelt
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Jazz Thing mit CD
3) 3) 3) 3) 3)
Zum Angebot
Break out
2) 2) 2) 2) 2)
Zum Angebot
Sonic Seducer
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Billboard (US)
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Image HiFi
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Orpheus
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Üben & Musizieren
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot
Crescendo
1) 1) 1) 1) 1)
Zum Angebot

Kontakt

Email: info@presseshop.at
Telefon: (01) 585 4005

Presseshop.at
Sondermann Dialog
Postfach 4
6961 Wolfurt

Kundenbewertungen und Meinungen über Presseshop finden Sie bei Trusted Shops.

Flexible & sichere Bezahlung

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten im Inland. Im Ausland zusätzliche Versandkosten.